Arbeiten für Neubau der Brücke in Nieder Neuendorf beginnen

Arbeiten für Neubau der Brücke in Nieder Neuendorf beginnen

Arbeiten für Neubau der Brücke in Nieder Neuendorf beginnen

Die Baumaßnahme zum Neubau der Brücke zwischen Hennigsdorf und Nieder Neuendorf nimmt konkrete Formen an.

Darüber informierte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt des Landes Brandenburg. Ab Mitte März beginnt die Firma OST BAU Osterburger Straßen-, Tief- und Hochbau GmbH mit den Baustelleneinrichtungsarbeiten. Die Brücke wird in den nächsten zwei Jahren durch einen Neubau ersetzt.

Die 65 Jahre alte Bogenbrücke im Zuge der Landesstraße 172 über den Havelkanal muss aufgrund ihres schlechten Bauzustandes durch einen Neubau ersetzt werden. Bevor das alte Bauwerk abgebrochen und neu gebaut werden kann, wird zunächst eine Behelfsüberfahrt für den Vekehr errichtet. Die Arbeiten dazu hat das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Brandenburg beauftragt. Die Gesamtkosten für den Neubau der Brücke betragen ca. 4,5 Millionen Euro und werden vollständig vom Bund finanziert.

Noch im März wird die Baustelle östlich neben der Straßenbrücke eingerichtet. Mit der Absperrung dieses Baubereiches werden der östliche Geh- und Radweg sowie der Zugang des Uferrandweges zur Landzunge - in Richtung Spandau unmittelbar hinter der Brücke links - gesperrt. Für die Fußgänger werden zu beiden Seiten der Baustelle Übergänge zum westlichen Geh- und Radweg geschaffen. Im Herbst 2017 soll die Behelfsüberfahrt in Betrieb genommen werden. Dann erfolgt der Abbruch der alten Straßenbrücke.