Brücke in Nieder Neuendorf wird für eine Nacht gesperrt

Brücke in Nieder Neuendorf wird für eine Nacht gesperrt

Brücke in Nieder Neuendorf wird für eine Nacht gesperrt

Für die Montage eines behelfsmäßigen Brückenüberbaus wird die Spandauer Allee in Nieder Neuendorf ab dem 24. Oktober 2017 um 18:00 Uhr halbseitig gesperrt. In der Nacht vom 24.Oktober 2017 ab 22:00 Uhr bis zum 25. Oktober 2017 um 05:00 Uhr wird die Havelkanalquerung dann vollständig gesperrt.

In den vergangenen Monaten entstanden im Auftrag des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Brandenburg an der Straßenbrücke Nieder Neuendorf Rampen für eine Behelfsüberfahrt neben der Landesstraße L172. Hierüber soll während der Abbrucharbeiten und des Neubaus der alten Bogenbrücke der Verkehr provisorisch über den Havelkanal überführt werden.
Der Brückenschlag für den noch fehlenden Überbau wird in der Nacht von Dienstag, den 24. zum Mittwoch, den 25. Oktober 2017 erfolgen. Dazu muss der Verkehr vollständig, also auch für Fußgänger und Radfahrer, von 22:00 Uhr bis zum Morgen des 25.10.2017 um 5:00 Uhr gesperrt werden. Dem ersten Linienbus der BVG wird morgens fahrplangemäß wieder die Überfahrt gewährt.

Die Montage der Brücke erfolgt mit einem großen Mobilkran, der bereits ab dem 24.10.2017 aufgebaut wird. Dafür wird der Straßenverkehr an diesem Tag auch bereits von 18:00 bis 22:00 Uhr halbseitig gesperrt und per Ampelregelung wechselseitig einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.
Der Havelkanal ist für die Schifffahrt vom 24.10.2017 um 22:00 Uhr bis zum 25.10.2017 um 08:00 ebenfalls voll gesperrt.

Nach dem Plan der verantwortlichen Ingenieure wird die Behelfsüberfahrt Ende November fertig gestellt sein. Bis zur Fertigstellung der zu erneuernden Straßenbrücke wird der Straßenverkehr dann ebenfalls wechselseitig einspurig hierüber überführt.
In den bevorstehenden Wintermonaten wird die alte Straßenbrücke abgerissen. Die OST BAU Osterburger Straßen-, Tief- und Hochbau GmbH ist beauftragt, die Straßenbrücke bis zum Jahresende 2018 neu zu errichten.
Kurzzeitige Nachtsperrungen, wie sie nun anstehen, werden während der weiteren Bauphasen wiederholt erforderlich. Die jeweiligen Termine werden vorab bekanntgegeben.

(Pressemitteilung des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Brandenburg)

Im Zusammenhang mit der Sperrmaßnahme wurden in der Ringpromenade und im Lindenring am 24.10.2017 ab 18.00 Uhr für die Dauer der Verkehrseinschränkung in der Spandauer Allee absolute Halteverbote angeordnet. Diese Straßen dienen als Wendeschleife des Busverkehrs während der Vollsperrung und für fehlgeleitete LKW.