Sprungziele

Abstimmungsliste 2020

Abstimmungsliste 2020

Neues Jahr · Neue Vorschläge · Neues Abstimmungsprozedere

Aufgrund der aktuellen Situation und der geltenden Verordnungen, wird der Abstimmungszeitraum auf drei Wochen verlängert. Wann, wo und wie Sie Ihre Stimmen abgeben können, finden Sie nachfolgend beschrieben. Es stehen 43 Vorschläge zur Abstimmung zur Verfügung.

WANN

Sie können in dem Zeitraum vom 14. September - 02. Oktober 2020 Ihre Stimmen abgeben. 

WO

Sie können während des Abstimmungszeitraumes Ihre Stimmen in der Stadtinformation persönlich abgeben. Die Stadtinformation für Sie wie folgt geöffnet:
Montag und Mittwoch 9-17 Uhr | Dienstag und Donnerstag 9-18 Uhr | Freitag 9-13 Uhr | Samstag 10-15 Uhr 

WIE

  • Sie haben 5 Stimmen, die beliebig auf einen oder mehrere Vorschläge verteilt werden können Wählen Sie Ihre Lieblingsprojekte (max. 5) und merken Sie sich deren Nummern (1-43).
  • Wenn Sie sich entschieden haben, dann gehen Sie bitte mit Ihrem Personalausweis zur Registrierung in die Stadtinformation (Kinder können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten für ihre Projekte stimmen).
  • Bitte betreten Sie die Stadtinformation einzeln (ausgenommen Personen aus einem Haushalt) mit einem Mund-Nasen-Schutz und desinfizieren Sie sich Ihre Hände. Verteilen Sie Ihre 5 Stimmen über die digitalen Abstimmungsgeräte.

  • NEU: Briefwahl: Wenn Sie nicht persönlich in der Stadtinformation vorbeikommen können, bieten wir auch die Möglichkeit eine Briefwahl an. Sie können sich Ihre Wahlunterlagen per Post zuschicken lassen. Beantragen können Sie Ihren Stimmmzettel unter Angabe von Name und Adresse direkt im Formular oder unter:
    Herr D. Eggers (03302-877 325 | buergerhaushalt@hennigsdorf.de)
    Stadt Hennigsdorf | Rathausplatz 1 | 16761 Hennigsdorf

Zur Bearbeitung Ihres Anliegens werden wir die von Ihnen mit dem Formular übermittelten Daten verarbeiten, wenn Sie auf „Absenden“ klicken. Die mit * markieren Felder sind für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung unter Ziffer C.

 

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)

Abstimmungsliste 2020

Hier finden Sie alle  43 Projekte, die in diesem Jahr zur Wahl stehen. Bitte merken Sie sich diese Nummern für die Abstimmungsgeräte. Sie finden auf dem Abstimmungsgerät nur die Zahlen 1 - 43. Ähnliche Vorschläge wurden nach Rücksprache mit den Einreichern zusammengefasst.

  • 1 - Begrüßungsgeschenk für Neugeborene Hennigsdorfer*innen

    Hennigsdorf versteht sich als familienfreundliche Kommune, daher würde ich es schön finden, wenn man den Neugeborenen ein Begrüßungsgeschenk zukommen lässt! Sei es in Form eines Gutscheins (DM oder Rossmann) oder in Form des Hennigsdorfer Maskottchens (als Plüschfigur). Man könnte dies zum Beispiel bei der Anmeldung des Babys in der Stadtverwaltung überreichen!

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist die Übermittlung aller Eltern von Neugeborenen aus dem Melderegister nicht möglich. Möglich wäre es aber, den Eltern bei Vorsprache im Bürgerbüro nach der Geburt eine Bescheinigung aus dem Melderegister auszuhändigen und die Eltern holen damit ein Präsent z.B. in der Stadtinformation ab.

    Kosten: 2.400 €

  • 2 - Hennigsdorf macht das Deutsche Sportabzeichen

    Es soll einen Tag geben, an dem alle Hennigsdorfer/innen die Möglichkeit bekommen, das deutsche olympische Sportabzeichen abzulegen.
    Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden (Leistungsstufe Bronze). Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Es ist grundsätzlich möglich auf einem Sportplatz an einem Tag in Hennigsdorf das Deutsche Sportabzeichen abzulegen (Voraussetzung ist der Nachweis der Schwimmfertigkeit im Vorfeld). Die zu erbringenden Leistungen sind durchaus anspruchsvoll. Recherchen beim Kreissportbund Oberhavel haben ergeben, dass dieses Sportabzeichen selten angefragt wird. Die Kostenschätzung beinhaltet die Durchführung und Bewerbung der Veranstaltung.

    Kosten: 20.000 €

  • 3 - Umsetzen einer Kampagne zum Tragen von Fahrradhelmen

    Motto z.B.: Je mehr Leute Helm tragen, umso mehr tragen Helm.
    Durchführung: z.B. Fahrradhelmausstellung (eventuell im Bürgerhaus, in Schulen)
    Gewinnspiel mit Fotos von Helmträgern o.ä./ Preis: z.B. Fahrradtour sponsern.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Der Vorschlag hat das Ziel, Hennigsdorfer zum Tragen von Helmen zu motivieren. Zielführend ist eine solche Kampagne nur dann, wenn sie mit medialer Unterstützung aufklärt, Emotionen weckt und möglichst großflächig angelegt ist. Nach Rücksprache mit anderen Kommunen sind die Maximalkosten von 20.000 € anzusetzen.

    Kosten: 20.000 €

  • 4 - Durchführen einer sportlichen Mitmachaktion in Hennigsdorf

    In Anlehnung an die Aktion "Fit vorm Schloß" in Oranienburg, die sehr großen Zuspruch fand, wäre es super eine ähnliche sportliche Aktion auch in unserer Stadt zu haben. Entweder auf dem Postplatz oder auf dem Rathausplatz.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Eine sportliche Mitmachaktion, ähnlich wie »Fit vorm Schloß« ist möglich. Ob nun auf dem Postplatz, Rathausplatz, oder an einem anderen Ort ist abhängig davon, welche sportliche Aktivität letztlich angeboten, bzw. wie viel Trainingsplatz benötigt, wird. Ob am Ende eine größere oder mehrere kleinere Veranstaltungen umgesetzt werden, wird in Absprache mit der Einreicherin entschieden.

    Kosten: 4.000 €

  • 5 - Aufstellen von Schaukästen an den fünf Nachbarschaftstreffs

    Hiermit bitte ich darum in der Nähe aller 5 Nachbarschaftstreffs in Hennigsdorf Schaukästen (optional beleuchtet und beheizt) aufzustellen, damit die Angebotsvielfalt von kulturellen und sportlichen Veranstaltungen in den Nachbarschaftstreffs aber auch darüber hinaus in der unmittelbaren Nähe im Stadtgebiet für alle Bürgerinnen und Bürger in Hennigsdorf transparent dargestellt werden kann. Zu den bisherigen Möglichkeiten sich im Internet zu informieren, besteht hiermit die Möglichkeit für Jung und Alt sich unproblematisch und niedrigschwellig auf aktuellen Stand zu halten.
    Um Angebote platzieren zu können, dürfen Plakate oder wichtige Bekanntmachungen in den Nachbarschaftstreffs hinterlegt werden und durch die dort beschäftigten Mitarbeiter*in eingestellt werden. Die Pflege der Schaukästen kann auch durch die Belegschaft der Treffs gewährleistet werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Nach Rücksprache mit der PuR gGmbH ist das Aufstellen/Anbringen von Schaukästen an allen fünf Nachbarschaftstreffs möglich. Die Genehmigung z. B. der HWB als Grundstückseigentümer liegt vor. Die Kosten beinhalten die Schaukästen und deren Montage.

    Kosten: 9.500 €

  • 6 - Aufruf zum Boulespielen in Hennigsdorf

    In Hennigsdorf soll es wenigstens eine Boulemannschaft geben (z. B. Stadt, Konradsberg, WGH, usw.). Aushang oder Aufruf erstellen. Bouleplatz in Hennigsdorf vorhanden am Paul-Schreier-Platz (WGH), dort können selbst Kugeln geliehen werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Nach Rücksprache ist die Intention des Vorschlags, dass für die Sportart Boule ein Aufruf gestartet wird, sich in Kleingruppen zum regelmäßigen Spielen zu treffen. Die Kosten beinhalten eine kleine Werbekampagne zu diesem Thema. Das Boulespielen muss anschließend eigenständig organisiert werden.

    Kosten: 2.500 €

  • 7 - Durchführen eines Besuchsprojekts für Alt und Jung in Hennigsdorf

    Nach dem Vorbild der TV-Serie "Wir sind klein und ihr seid alt" kann ich mir gut vorstellen, dass Kinder aus Hennigsdorfer Kitas oder Schulen regelmäßig unsere älteren Mitmenschen in den Seniorenheimen besuchen. Die TV-Serie hat gezeigt, dass diese Beziehungen für beide Seiten gewinnbringend sind. Zur Verfügung stehende Gelder können für Bastelmaterialien oder Aufwandsentschädigungen von beteiligten Begleitern bzw. Betreuern verwendet werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die Umsetzung ähnlicher Modelle findet bereits in einigen Einrichtungen statt. Die Durchführung als Projekt ist vorstellbar. Eine Zusammenarbeit mit einer Betreuungseinrichtung für Senioren ist Voraussetzung. Die Umsetzung kann in Form von Bastelaktionen, Spielplatzbesuchen, Festen o.ä. stattfinden.

    Kosten: 14.800 €

  • 8 - Durchführen einer Skate-Veranstaltung in Hennigsdorf

    In Berlin findet 5 mal im Jahr eine Skate by Night statt. Auch für Hennigsdorf ist das eine tolle Gelegenheit mehrere Straßen über einen Zeitraum von 3 Stunden zu sperren wie z.B. in Berlin ab 20:00 Uhr, dass diese von Inline-Skatern und für Longboards/Skateboards in Rundenfahrten genutzt werden können. Für Fahranfänger und Familien könnte es kleinere Extra-Runden geben eventuell auch schon ab 18:00 Uhr. Je nach finanziellen Mitteln dieses Vorschlags und Aufwandes schlage ich vor diese Skate by Night an 1 bis 3 Tagen/Nächten von Frühling bis Herbst zu veranstalten, um möglichst vielen Menschen die Teilnahme zu ermöglichen und für die Fälle, dass das Wetter einmal nicht so passend wäre.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Das Umsetzen einer Skate-Veranstaltung in Hennigsdorf ist möglich. Die Kosten beinhalten die Durchführung und Bewerbung der Veranstaltung.

    Kosten: 20.000 €

  • 9 - Beschaffen eines mobilen Sichtschutzes für das Stadtbad

    Ich war Zeuge eines Notfalls im AQUA-Stadtbad. Neben dem professionellen Arbeiten der Aufsicht, musste ich feststellen, dass die anderen Besucher gegafft haben, wäre es kein Schwimmbad, hätten die meisten ihr Handy gezückt und gefilmt. (Ich hätte gedacht das die Gaffer aufgrund ihres Alters, im Krieg schlimmeres gesehen haben, aber nun gut).
    Deshalb wurde später auch das Bad geräumt, was ich aber übrigens für richtig halte! Leider standen die Besucher dann im Eingangsbereich und haben von dort aus zugesehen. Komme ich nun zum Thema: Vor der Räumung wurde provisorisch ein Sichtschutz aus Liegen und Decken gebaut (zeitaufwendig!). Ich habe vor Jahren im Gesundbrunnencenter ähnliches im Vorbeigehen, eben nicht gesehen. Dort stand ein Sichtschutz mit Scherenstreben (ähnlich eines neuen Pavilions), die von einer beliebigen Person auseinandergezogen werden kann.
    Das Personal ist ja in dem Moment gebunden. Dies würde wahrscheinlich nicht die Räumung verhindern, ABER!: Man stelle sich dies nachmittags mit vielen Kindern im Bad vor. So etwas können die nicht verarbeiten, kriegen eher Angst vorm Schwimmen. Dies sollte man verhindern! Der Link hier dient als Beispiel, was ich spontan darüber gefunden habe. Im Gesundbrunnencenter kann man bestimmt Erfahrungen abgreifen.
    = https://shop.wetec.de/produkte/markenwelten/doenges/retten-bergen-helfen/werkzeuge/geraete-fuer-th/pkwlkw-rettung/sichtschutz/85956/doenges-sichtschutzwand-mobil-180-x-720-cm

    P.S.: die einzelnen "Wände" müssten nicht lang sein, sondern eher viele. Falls ein Gang von zwei Seiten, oder wie heute, eine Seite Halle/ ein Foyer, abgeschirmt werden müssten (4 Teile)?! Die im Link hatte ich ähnlich gesehen, sind für die Gänge der Umkleide wahrscheinlich zu groß!? = Kauft man nur einmal und könnte man auch mitnehmen ins neue Bad!

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Zur Erstversorgung von verunfallten Badegästen existiert derzeit kein Sichtschutz im Stadtbad. Die Geschäftsführung befürwortet die Anschaffung eines mobilen Sichtschutzes.

    Kosten: 500 €

  • 10 - Kampagne zur Sensibilisierung für Plastikmüll

    Wir haben nicht nur in Hennigsdorf, sondern eigentlich weltweit ein zunehmendes Problem mit Plastikmüll. Zu Hause gibt es die gelbe Tonne bzw. Sack, aber was gibt es draußen unterwegs für Möglichkeiten Plastik zu entsorgen? Für die meisten Leute bleibt nur die Straße, weil es für sie leider der einfachste Weg ist. Ich würde mir wünschen, diese Leute würden durch Bekanntmachungen sensibilisiert werden, was sie da eigentlich der Umwelt antun, und es gäbe Möglichkeiten den Plastikmüll in öffentlichen gelben Müllbehältern zu entsorgen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Da das Thema Plastikmüll ein globales Thema ist, wurde bei bereits existierenden Kampagnen (WMF, Greenpeace, etc.) angefragt, ob diese auch für Hennigsdorf genutzt werden können. Das Einverständnis liegt vor, so dass für eine Kampagne in Hennigsdorf die Kosten für Produktion und Verteilung kalkuliert wurden.

    Kosten: 6.000 €

  • 11 - Schaffung eines Whatsapp-Services für Schmutzmeldungen

    Wer kennt es nicht? Man läuft durch die Stadt und sieht überlaufende Mülleimer oder Verunreinigungen auf öffentliche Flächen. In Anlehnung an den Service der Berliner S-Bahn schlage ich für Hennigsdorf eine Schmutzmeldung via WhatsApp-Nachricht vor. Innerhalb einer festzulegenden Zeitspanne kümmert sich ein/zwei gesonderte/r Mitarbeiter um die Beseitigung. Hierbei gilt es natürlich nicht den zu unrecht abgelegten Sperrmüll zu melden, sondern Verschmutzungen auf öffentlichen Flächen, überlaufende Mülleimer, Hundekot auf den Bürgersteigen etc.. Die WhatsApp Schmutzmeldung ergänzt das Angebot des Kontaktformulars auf Hennigsdorf.de, ist deutlich leichter zu handhaben (das Handy hat man meistens immer dabei und WhatsApp sowieso offen) und effektiver.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Eine Umsetzung des Vorschlags ist möglich, auch wenn es aktuell bereits die Möglichkeit gibt vom Handy Meldungen per Email oder dem Formular »Angemerkt« auf der Webseite an die Stadt Hennigsdorf zu senden. Wichtig ist hierbei den Datenschutz zu beachten, die Chats in WhatsApp müssen sofort nach Bearbeitung gelöscht und es dürfen keine Daten gespeichert werden. Die Schmutzmeldungen werden anschließend anonymisiert an Dritte zur Bearbeitung weitergegeben.

    Kosten: 1.000 €

  • 12.1 - Anbringen von Pfandringen an Mülleimern an zentralen Orten

    Im Bereich des Post- und Havelplatzes sowie in den Havelauen und entlang des Uferbereiches Nieder Neuendorf würde ich die Anbringung von Pfandringen empfehlen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Das Anbringen der Pfandringe kann man versuchsweise an stärker frequentierten Orten (wie Postplatz, Rathausplatz, Havelplatz, Naturbadestelle, Uferpromenade, Havelauenpark) testen. Recherchen haben ergeben, dass die Pfandringe häufig mit Müll vollgestopft werden und damit nicht ihren Zweck erfüllen.

    Kosten: 2.100 €

  • 12.2 - Anbringen von Pfandringen an Mülleimern an zentralen Orten

    Solche Pfandringe können um Mülleimer an öffentlichen Plätzen gespannt werden, damit Flaschen und Dosen leichter zu erreichen sind (siehe ogy.de/hvjv).
    Ja, es ist eine Schande, dass wir uns Gedanken darüber machen, damit die Suche nach Pfandflaschen "menschenwürdiger" werden kann. Aber, man kann ja auch sagen, dass es dem Umweltschutz nutzt, für den Fall, dass es jemand es nicht schafft die Flaschen im Supermarkt oder so abzugeben. Im Internet finden sich viele Varianten für "Pfandringe". Es wäre ja auch möglich kleine Stückzahlen im Jugendclub oder den Schulen im Rahmen des "praktischen Unterrichts" anfertigen zu lassen. Ein Ideen-Wettstreit dazu, wäre vielleicht auch eine Idee.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Das Anbringen der Pfandringe kann man versuchsweise an stärker frequentierten Orten (wie Postplatz, Rathausplatz, Havelplatz, Naturbadestelle, Uferpromenade, Havelauenpark) testen. Recherchen haben ergeben, dass die Pfandringe häufig mit Müll vollgestopft werden und damit nicht ihren Zweck erfüllen.

    Kosten: 2.100 €

  • 12.3 - Anbringen von Pfandringen an Mülleimern an zentralen Orten

    Der Papiersammler war mal ein Projekt von mir, die Flaschensammler am S-Bahnhof brachten mich auf die Idee: Eine SEO-Sammelbox für Pfand und Papier. Pro Woche den Inhalt leeren und verteilen an Bedürftige für die SEO stellen. Papierankauf in Hennigsdorf oder ein Supermarkt für Flaschenabgabe das Geld den Bedürftigen zukommen lassen. Um SEO kann ich machen was das Papier betrifft. Flaschen kann man direkt aufteilen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Nach Rücksprache mit der Einreicherin wird dieser Vorschlag an die Vorschläge 53 und 75 angegliedert. Das Anbringen der Pfandringe kann man versuchsweise an stärker frequentierten Orten (wie Postplatz, Rathausplatz, Havelplatz, Naturbadestelle, Uferpromenade, Havelauenpark) testen. Recherchen haben ergeben, dass die Pfandringe häufig mit Müll vollgestopft werden und damit nicht ihren Zweck erfüllen.

    Kosten: 2.100 €

  • 13.1 - Aufstellen eines öffentlichen Bücherschranks in Nieder Neuendorf

    Dies können z. B. ausrangierte Telefonzellen sein, die 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche geöffnet haben. In den Schränken steht eine Auswahl von Büchern, die sich jedermann nehmen kann und darf. Allerdings sollte der Lesende für das entliehene Buch auch ein anderes wieder hineinstellen bzw. das zuletzt gelesene Buch wieder zurückbringen. So ist gewährleistet, dass jeder, der Interesse hat, auch eine adäquate Auswahl an Lesestoff präsentiert bekommt.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Öffentliche Büchertauschstellen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, ein Bücherschrank wird noch aus dem Bürgerhaushalt 2018 am Postplatz errichtet. Diese könnten an einem zentralen Ort aufgestellt werden. Die Gefahr von Vandalismus besteht. Grundlage der Kalkulation der Kosten ist, dass der weitere Betrieb bürgerschaftlich organisiert wird.

    Kosten: 5.000 €

  • 13.2 - Aufstellen eines öffentlichen Bücherschranks in Nieder Neuendorf

    Jeder hat einige Bücher zuviel im Regal. Ungelesen, ungeliebt, ausgelesen oder irgendwie über-
    flüssig , sie können eigentlich weg! Aber wohin? In die Bücherzelle, jeder kann Bücher bringen, jeder kann Bücher nehmen. Keiner braucht etwas zu bezahlen - nur alles ordentlich behandeln! Ehrenamtlich könnte jemand ab und zu etwas Ordnung ins Ganze bringen!

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Öffentliche Büchertauschstellen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, ein Bücherschrank wird noch aus dem Bürgerhaushalt 2018 am Postplatz errichtet. Diese könnten an einem zentralen Ort aufgestellt werden. Die Gefahr von Vandalismus besteht. Grundlage der Kalkulation der Kosten ist, dass der weitere Betrieb bürgerschaftlich organisiert wird.

    Kosten: 5.000 €

  • 13.3 - Aufstellen eines öffentlichen Bücherschranks in Nieder Neuendorf

    In manchen Gemeinde werden alte Telefonzellen genutzt zum Büchertauschen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Öffentliche Büchertauschstellen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, ein Bücherschrank wird noch aus dem Bürgerhaushalt 2018 am Postplatz errichtet. Diese könnten an einem zentralen Ort aufgestellt werden. Die Gefahr von Vandalismus besteht. Grundlage der Kalkulation der Kosten ist, dass der weitere Betrieb bürgerschaftlich organisiert wird.

    Kosten: 5.000 €

  • 14 - Durchführen eines Festes für ein tolerantes Hennigsdorf

    Im Juni ist der LGBT Pride Month, wo überall viele Veranstaltungen stattfinden (u.a. CSDs). Ein kleines Fest, welches Vorurteile aus dem Weg schafft und für Toleranz wirbt wäre doch eine tolle Sache. Sozusagen ein Fest für ein buntes Hennigsdorf.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Auf dem Gelände des Gemeinschaftszentrums Conradsberg könnte ein Fest für Toleranz und Vorurteilsabbau durchgeführt werden. Dies entspricht grundsätzlich auch dem Anspruch des Gemeinschaftszentrums, ein Ort der Begegnung für alle und jeden, respektvoll miteinander und akzeptierend, wertschätzend und unterstützend füreinander da zu sein. Denkbar ist es im »Pridemonat« Juni dieses Fest kulturell und kulinarisch auszurichten.

    Kosten: 6.000 €

  • 15.1 - Durchführen von "Dinner in Weiß" an der Landzunge Nieder Neuendorf

    Das Dinner in Weiß aus dem Bürgerhaushalt 2018 war sehr schön und könnte gerne wiederholt werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die Durchführung des »Dinners in Weiß« auf der Landzunge ist möglich. Der Ort ist für diese Veranstaltung geeignet. Der Veranstaltungsort wird vor- und nachbereitet, Dixitoiletten und Müllbehälter werden zur Verfügung gestellt. Sitzgelegenheiten und Verpflegung bringen die Teilnehmer selbst mit. Die Kosten beinhalten Reinigung, Toilettenaufstellung und Bewerbung.

    Kosten: 1.700 €

  • 15.2 - Durchführen von "Dinner in Weiß" an der Landzunge Nieder Neuendorf

    Analog des 2019 durchgeführten Events eine durch die BürgerInnen selbst organisierte Veranstaltung unter dem Motto "Wir feiern gemeinsam ganz in Weiß". Aus dem Bürgerhaushalt wird finanziert die Zurverfügungstellung der Flächennutzung (inkl. Dixi Klo), die Öffentlichkeitsarbeit und diesmal für einen schmalen Taler eine Möglichkeit der Beschallung mit passender Musik (auch aus der Konserve).

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die Durchführung des »Dinners in Weiß« auf der Landzunge ist möglich. Der Ort ist für diese Veranstaltung geeignet. Der Veranstaltungsort wird vor- und nachbereitet, Dixitoiletten und Müllbehälter werden zur Verfügung gestellt. Sitzgelegenheiten und Verpflegung bringen die Teilnehmer selbst mit. Die Kosten beinhalten Reinigung, Toilettenaufstellung und Bewerbung.

    Kosten: 1.700 €

  • 16 - Aufstellen einer Erklärungstafel am Gedenkstein "Mauerfall Heike Becker"

    Beim Wachturm in Nieder Neuendorf steht ein Gedenkstein "Mauerfall Heike Becker". Wir regen an, dass eine Tafel mit einer Erklärung angebracht wird.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Das Aufstellen einer Erklärungstafel am Gedenkstein "Mauerfall Heike Becker" ist an geeigneter Stelle am Grenzturm möglich.

    Kosten: 800 €

  • 17 - Durchführen eines Trommelzauber Mitmach-Konzerts während des Stadtfestes

    Musik verbindet Menschen und sorgt für gute Stimmung und Gemeinschaft. Bei meiner Recherche im Internet bin ich vor einiger Zeit auf das Projekt "Trommelzauber" gestoßen und ich finde die Aktion so großartig, dass ich schon damals an den Bürgerhaushalt dachte. Denn es wäre eine schöne Veranstaltung für Hennigsdorf - alle Trommeln mit - gemeinsam interaktiv, integrativ und inklusiv wird nach dem Konzept von Johnny Lamprecht getrommelt, gesungen und getanzt. Bei einem Mitmach-Konzert oder Trommelzauber Fest könnten alle mitmachen, die ganze Familie von jung bis alt - keine Vorerfahrungen nötig. Hier eine Beschreibung von der Webseite zum Mitmach-Konzert: Die Trommelzauberer entführen Kinder und Erwachsende in kürzester Zeit nach Afrika. Dort tanzen Gazellen, Elefanten, Krokodile und Affen zu mitreißender Musik und tollen Trommel-Rhythmen. Eine große Trommel-Gemeinschaft entsteht und feiert ein Fest. Ran an die Trommeln, dieses Motto gilt natürlich auch für die Mitmach-Konzerte von Trommelzauber. Jedes Kind (und jeder Erwachsene) bekommt eine Trommel und schon geht es los: Eine bunte Mischung aus einfachen Rhythmen, lustigen Tänzen und mitreißenden Liedern sorgt dafür, dass jeder mitmachen kann: interaktiv, integrativ und inklusiv.
    Die Trommelzauber-Mitmach-Konzerte eignen sich für Feste von Kindergärten, Schulen genauso wie für Gemeinde-, Stadt-, Pfarr- und Betriebsfeste oder einen Tag der offenen Tür. Wir verleihen jeder Veranstaltung eine besondere Trommelzauber-Note. Bis zu 5.000 Trommeln haben sie im Gepäck und werden vor Ort ausgegeben. Eine Trommelzauber Veranstaltung kann in- oder outdoor durchgeführt werden. Nähere Infos gibt es auf der Webseite www.trommelzauber.de. Es könnte eine Aktion beim Stadtfest sein - das Stadtfest könnte beben.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Es ist möglich das Konzert von »Trommelzauber« ins Stadtfest 2021 zu integrieren. Die Kosten beinhalten die Gage für das Mit-mach-Projekt.

    Kosten: 1.600 €

  • 18 - Errichtung und Umbau von Ruhezonen in der Musikschule

    Errichtung für separate Ruhe bzw Vorbereitungszone für Schüler, die auch dort die Möglichkeit haben ihre Hausaufgaben zu machen, da ein Teil der Schüler ja auch unmittelbar nach der Schule die Musikschule besucht und dort dann auf den Musikschulunterricht wartet. Das dortige Mobiliar erinnert etwas an ältere Arztpraxen, und im Eingangsbereich der Musikschule könnte man das schwarze Sofa (auch beide) mal austauschen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die Erneuerung der Aufenthalts- bzw. Wartebereiche der Musik-schule ist möglich, sollte jedoch gesamtheitlich für alle Wartebereiche des Stadtklubhauses betrachtet werden (Haupteingang/ Vestibül, Flure 1. OG, Flur Dachgeschoss). Denkbar sind Sitzgruppen, die dem aktuellen Mobiliar in der Funktion ähneln, jedoch besser auf die jeweilige Nutzung im entsprechenden Be-reich abgestimmt sind und ein optisch ansprechendes und einheitliches Bild ergeben.

    Kosten: 10.000 €

  • 19 - Gemeinsames öffentliches Frühstück in Hennigsdorf

    Es wäre doch sehr schön, wenn wir an einem Samstag- oder Sonntagmorgen an einem großen gemeinsamen Tisch miteinander frühstücken könnten. Zu einem bestimmten Zeitpunkt könnten die Einwohner Hennigsdorfs eine lange Tischschlange vom Rathausplatz oder Postplatz durch die Havelpassage bis zum Havelplatz bilden. Es könnten weiße Tischdecken benutzt werden und an jedem Tisch sollten ein oder zwei Stühle frei bleiben, so dass vorbeikommende Passanten eingeladen werden könnten. Das Essen, Trinken und Geschirr sollte mitgebracht werden (bitte kein Einweggeschirr), nur die Brötchen könnten ja von den einheimischen Bäckereien geschenkt werden. Als Tische könnten Tapezier - oder Campingtische mitgebracht werden. Ich glaube, dass so eine Veranstaltung sehr zu einem gemütlichen, gemeinsinnstiftenden Ereignis werden könnte

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die Durchführung eines gemeinsamen Frühstücks ist möglich. Der Veranstaltungsort muss dafür vor- und nachbereitet sowie Dixitoiletten zur Verfügung gestellt werden. Sitzgelegenheiten und Verpflegung bringen die Teilnehmer selbst mit. Die Kosten beinhalten zusätzlich Brötchen für ca. 100 Personen, Tischdecken und Werbung.

    Kosten: 2.000 €

  • 20 - Gemeinsames öffentliches Singen in Hennigsdorf

    Die EinwohnerInnen von Hennigsdorf könnten in der Weihnachtszeit (eventuell verbunden mit dem Weihnachtsmarkt) und vor Ostern auf dem Postplatz gemeinsam Weihnachts- bzw. Frühlingslieder singen. Auf einer Bühne könnte ein Schul- oder Klassenchor vorsingen und alle anderen könnten einstimmen. Auf einer großen Leinwand wird der Liedtext eingeblendet und zusätzlich erhalten alle Anwesenden ein kleines Liederheft der gesungenen Lieder zum Mitnehmen und Weitersingen! Bei sehr schlechtem Wetter wird das Ganze ins Stadtklubhaus verlegt!

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Ein gemeinsames öffentliches Singen kann im Rahmen der »Fete de la musique« oder des Weihnachtsmarkts stattfinden. In der Bewerbung der Veranstaltungen kann darauf hingewiesen werden. Zum Vorsingen und Animieren wird ein Chor engagiert, zusätzlich werden Beamer und Leinwand für das Anzeigen der Liedtexte angemietet.

    Kosten: 1.000 €

  • 21 - Schaffung eines themenbezogenen Stadtrundgangs als Audio-Guide

    In einigen Städten - zum Beispiel in Eichstätt in Bayern - gibt es toll konzipierte Stadtrundgänge zum Selbsterkunden der Stadt. Je nach Interesse gibt es z. B. "Natur-Routen", "Geschichts-Routen" oder "Garten-Routen". Besonders reizvoll sind auch Rätsel-Routen für Kinder in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, mit denen spielerisch die Stadt erkundet werden kann. Solche Touren wären auch für Hennigsdorf schön: So könnten Berlin-Touristen, die sonst in Hennigsdorf nur schlafen, die Stadt erkunden und würden unterwegs sicher auch einkehren, wodurch sich die touristische Wertschöpfung erhöhen würde. Aber auch für Einheimische kann eine solche Tour manch neuen Blick bringen. Zudem könnten sie die Touren Freunden und Verwandten zeigen, die zu Besuch nach Hennigsdorf kommen.
    Ich schlage 3 verschiedene Touren vor:
    1) Eine politisch-historische Tour mit den Themen altes Stadtzentrum, Industriegeschichte, Berliner Mauer / Hennigsdorf als Grenzstadt, Nazi-Zeit (z. B. ehemalige Standorte von Zwangsarbeiterbaracken)
    2) Eine Rätsel-Kinder-Tour: Die Tour sollte als kleine Geschichte (mit Henni?) gestaltet sein und zwischen altem Stadtzentrum und Conny bis zum Waldspielplatz und der Königseiche verlaufen.
    3) Eine "normale" Sehenswürdigkeiten-Tour: Altes Stadtzentrum, Blaues Wunder, Bombardier, Rathenau-Viertel, Havel, ggf. bis Nieder Neuendorf (Dorfkirche, Yachthafen)

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Wie vom Einreicher erwähnt gibt es themenbezogene Stadtrundgänge in mehreren Städten. Hier wird die Variante gewählt, dass an einzelnen historischen Objekten Schilder angebracht werden auf denen eine Telefonnummer zu sehen ist, über die der Audio-Guide zu hören ist (es fallen Verbindungsgebühren vom Handy ins Festnetz an), dadurch kann dieses Angebot von Vielen genutzt werden. Die Kostenschätzung beinhaltet eine historische Tour.

    Kosten: 14.000 €

  • 22 - Durchführen von Kursen für historische Kreistänze im Stadtklubhaus

    Historische Kreistänze dienen - anders als moderne Paar-Tänze - einem gesellschaftlichen Zusammentreffen: Jede/r tanzt mit jeder/m und es werden neue Kontakte geknüpft. Kreistänze sind sehr schnell und einfach zu erlernen, da sie aus nur wenigen verschiedenen Schrittfolgen bestehen, die fortwährend wiederholt werden. Somit eignen sie sich wunderbar für Jung und Alt, gleich welcher (Tanz)-Kultur, und können auch von Laien mit Spaß ausgeführt werden.
    Ich schlage vor, dass vom Bürgerhaushalt 2020 ein/e entsprechend/e Tanzlehrer/in für mehrere einzelne Tanz-Abende eingekauft wird. In Berlin gibt es verschiedene private Anbieter, die gemietet werden können. Als Raum sollte das neue Freizeitzentrum im Conny oder eine Schul-Aula genutzt werden; bei gutem Wetter würde sich auch ein öffentlicher Platz anbieten (z. B. Rathaus-, Post- oder Havelplatz), um so einen besonders niedrigschwelligen Zugang zu ermöglichen und auch spontan Leute zu begeistern. Als Gesamtkosten (inkl. Tontechnik) sollten nur wenige hundert Euro pro Kurs anfallen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die Kurse für historische Kreistänze können auf der Terrasse und bei schlechtem Wetter im Stadtklubhaus durchgeführt werden. Vorgeschlagen werden fünf Kurse à 90 Minuten. Ein professioneller Kursleiter sowie die entsprechende Tontechnik müssten angemietet werden. Kosten für die Bewerbung sind ebenfalls einberechnet.

    Kosten: 2.500 €

  • 23 - Bepflanzung der Terrasse der Bibliothek mit bienenfreundlichen Blumensamen

    Bienenblumen um die neue Terrasse an der Stadtbibliothek.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Den unbefestigten Teil der Terrasse an der Stadtbibliothek mit Mutterboden aufzufüllen und bienenfreundliche Blumenmischungen darauf auszusäen ist möglich.

    Kosten: 600 €

  • 24 - Pflanzung von Blumenzwiebel-Mandalas in Nieder Neuendorf

    Frühblühermandala auf der Rasenfläche in Nieder Neuendorf vor dem Blitzer. Den Vorschlag gab es bereits, er war sehr schön, wurde aber damals leider nicht umgesetzt, daher ein neuer Versuch.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Für die Umsetzung geeignet sind der Dorfanger Nieder Neuendorf, der Platz der Maueropfer und auch der Bereich zwischen Uferweg und Bushaltestelle Havelpromenade. Die kreative Leistung erfolgt durch Schüler, Bodenaustausch, Pflanzung, Pflege werden durch die Stadt geleistet. Ansatz der Kostenschätzung für ca. fünf Kreise (Durchmesser ca. 3m).


    Kosten: 2.500 €

  • 25.1 - Erweiterung der Hundeauslauffläche um Unterstellmöglichkeit und Baumstämme

    Wir haben ja inzwischen seit einiger Zeit eine schöne große und geräumige Hundeauslauffläche auf der man tagtäglich den ein oder anderen Hund schnuppern, laufen und toben sehen kann. Da es dort aber ziemlich kahl ist, wäre es toll, wenn hier kleinere Hindernisse aus alltäglichem aufgebaut werden könnten. Zum Beispiel ein paar alte Baumstämme zum balancieren und hochspringen oder ein paar alte Autoreifen zum reinspringen. Ich weiß, dass einige Hundebesitzer auch schon mal die Idee hatten aus eigener Tasche da was aufzubauen und bei der Stadt nachfragten - das wurde leider untersagt - aber vielleicht gäbe es ja die Möglichkeit das offiziell und von der Stadt aus zu tun.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die hier benannte Fläche befindet sich im Eigentum der Stadt Hennigsdorf und steht als Gewerbefläche zur Vermarktung an. Insofern ist hier nur temporär eine Nutzungsmöglichkeit gegeben. Es ist davon auszugehen, dass die Vermarktung der Fläche kurzfristig gelingt. Eine Aufwertung der Hundeauslauffläche mit Baumstämmen ist unter den genannten Umständen möglich.

    Kosten: 3.800 €

  • 25.2 - Erweiterung der Hundeauslauffläche um Unterstellmöglichkeit und Baumstämme

    Ich fände es super, wenn es eine Unterstellmöglichkeit auf der Hundeauslauffläche gäbe.
    Gerade für Hundebesitzer, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, gibt es bei plötzlich auftretenden Regenfällen weit und breit keine Möglichkeit sich zu schützen und trocken zu warten bis die Schauer abgeebbt sind.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die hier benannte Fläche befindet sich im Eigentum der Stadt Hennigsdorf und steht als Gewerbefläche zur Vermarktung an. Insofern ist hier nur temporär eine Nutzungsmöglichkeit gegeben. Es ist davon auszugehen, dass die Vermarktung der Fläche kurzfristig gelingt. Eine Aufwertung der Hundeauslauffläche durch eine Unterstellmöglichkeit ist unter den genannten Umständen möglich.

    Kosten: 9.000 €

  • 26 - Durchführen einer Kampagne zum Thema Nachhaltigkeit

    Jeden Tag produzieren wir eine Menge Plastikmüll. Meistens können wir diesen gar nicht vermeiden. Ob wir im Supermarkt Wurst einkaufen oder uns am Abend unter der Dusche ein Gesichtspeeling verpassen. Jedes Mal produzieren wir wissentlich und auch unwissentlich Plastikmüll und Mikroplastik. Vielen ist diese Problematik bereits bewusst. Dennoch ist es ihnen nicht wirklich möglich, daran etwas zu verändern. In den meisten Fällen fehlt es einfach an Alternativen!
    Meine Idee für den diesjährigen Bürgerhaushalt soll genau das ändern. Es soll jedem, der aktiv etwas an seiner Plastikmüllproduktion verändern will, Alternativen aufzeigen und ihm auch die Gelegenheit geben, diese auszuprobieren.
    Daher reiche ich den Vorschlag ein, nach dem Vorbild 100 Bienenbäume für Hennigsdorf vom letzten Jahr, Nachhaltigkeits-Sets an interessierte Hennigsdorfer zu verlosen. Diese könnten Alternativen zu den bekanntesten Müllproduzenten beinhalten. Wie z. Bsp. Bienenwachstücher. Diese sind eine gute Alternative zu Alufolie oder Frischhaltefolie. Auch könnte dieses Set einen Mehrweg- Kaffeebecher, Makeup-Taps, Zahnbürsten aus Bambus, Glasstrohalme und Einkaufsnetze beinhalten. Bambus-Wattestäbchen, Putzmitteltabletten, festes Shampoo und ein Peelingschwamm wären ebenfalls gute Alternativen zu den täglichen genutzten Produkten.
    Auch wenn es nicht möglich ist jedem Hennigsdorfer ein solches Set zukommen zu lassen, so hat doch indirekt jeder etwas davon. Wenn durch dieses Set weniger Plastikmüll produziert wird, ist das nicht nur gut für Hennigsdorf sondern auch gut für unsere Erde. Es ist ein erster kleiner Schritt in die umweltfreundliche und nachhaltige Richtung.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Eine Ausgabe der vorgeschlagenen Nachhaltigkeits-Sets an eine bestimmte Personenanzahl erfüllt nicht den Grundsatz des Bürgerhaushalts (für eine Vielzahl von Hennigsdorfern zugänglich). Es ist aber denkbar eine Kampagne zum Thema Nachhaltigkeit durchzuführen, bei der z. B. kleine nachhaltige Give-Aways bei der Flyerausgabe mit verteilt werden.

    Kosten: 20.000 €

  • 27 - Baumpflanzung für Neugeborene Hennigsdorfer*innen

    Für jedes Neugeborene Baby in Hennigsdorf wird ein Baum gepflanzt.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist die Übermittlung aller Eltern von Neugeborenen aus dem Melderegister nicht möglich. Es kann aber den Eltern bei Vorsprache nach der Geburt eine Be-scheinigung aus dem Melderegister ausgehändigt werden. Mit dieser holen sie einen Baum z. B. in einer Baumschule ab. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass dieser Vorschlag nur ein Jahr durch den Bürgerhaushalt finanziert werden kann. Außer-dem müssen die Bäume auf einem eigenen Grundstück gepflanzt werden.

    Kosten: 20.000 €

  • 28 - Pflanzung von Bäumen auf dem Dorfanger Nieder Neuendorf

    In Nieder Neuendorf sollte der Dorfanger komplett mit trocken resistenten blühenden Bäumen (Maronen oder Kastanien) bepflanzt werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Der Dorfanger Nieder Neuendorf wird von einer wertvollen Altbaumgruppe in der nördlichen Hälfte stehend dominiert. 2019 musste einer der großen Kastanienbäume im Rahmen der Gefah-renbeseitigung gefällt werden. Für diesen wurde im Frühjahr 2020 eine wertvolle Blutbuche in die südliche Hälfte gepflanzt. Die Attraktivität und der typische Angercharakter entstehen durch das Zusammenspiel von Bepflanzung, begrünten Freiräumen und der sichtbaren umgebenden Bebauung. Eine Bepflanzung mit vier weiteren Bäumen ist möglich.

    Kosten: 2.500 €

  • 29 - Durchführen einer Infokampagne für ökologische Vorgärten

    Steinvorgärten sind im Trend, etwa bei den Reihenhäusern in der Hafenstraße. Sie sind allerdings schlecht für die Biodiversität. Außerdem heizen sie sich stärker auf und verstärken damit die Wärmebelastung in Hitzewellen. Sie erschweren zudem die Versickerung nach Starkregen und erhöhen das Überschwemmungsrisiko. Die Stadt sollte dem mit einer Vorgartengestaltungssatzung entgegenwirken oder zumindest Bauherren und Hausbesitzer für das Problem sensibilisieren und Ihnen ökologische Vorgärten nahelegen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Eine Infokampagne für ökologische Vorgärten kann durchgeführt werden. Dabei werden Informationsflyer an Haushalte und über die Werbekanäle der Stadt Hennigsdorf verteilt. Eine Satzungsänderung kann über den Bürgerhaushalt aber nicht umgesetzt werden, hierfür ist die Stadtverordnetenversammlung zuständig.

    Kosten: 5.000 €

  • 30 - Bepflanzung der Grünfläche zwischen den Hochhäusern Stauffenberg-/Friedrich-Engels-Straße

    Liebevoll wird die Grünfläche zwischen den Hochhäusern und der Fontanestraße bei meiner Tochter und deren Freunden als "Centralpark" bezeichnet. Für ein grüneres Hennigsdorf mit einer attraktiven Mitte würde ich mir noch mehr Bepflanzungen auf den noch so großen freien Flächen wünschen. Mein Vorschlag für die Stadt wäre: die grüne Mitte mit mehr Bäumen, Wildsträuchern und Bodendeckern aufzuwerten. In Anbetracht der heißen und trockenen Sommer müsste die Auswahl auf pflegeleichte, heimische und anspruchslose Gewächse fallen. Vielleicht können Bürger oder Firmen Patenschaften für Bäume übernehmen?! Noch mehr Sitzgelegenheiten, eventuell Fototafeln über Hennigsdorf oder Skulpturen ansässiger Künstler könnten diese zentrale Fläche attraktiver werden lassen. Wir müssen bei dem anhaltendem Bauboom und Flächenfras der Natur wieder etwas zurückgeben. Der "Centralpark" wäre die beste Gelegenheit dafür!

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Eine weitere Bepflanzung der Fläche zu Gunsten der biologischen Vielfalt ist über den Bürgerhaushalt möglich. Weitere Ausstattungselemente würden jedoch den Kostenrahmen sprengen und bestehenden Beschlussvorlagen widersprechen. Weshalb hier ausschließlich für weitere Pflanzmaßnahmen abgestimmt wird.

    Kosten: 20.000 €

  • 31 - Verteilaktion von Samentütchen für insektenfreundliche Blumen

    Es könnten Samentütchen (eventuell für Pflanzen, welche besonders gut auf dem Balkon gedeihen) für die Aussaat von insektenfreundlichen Blumen und Gräsern zusammen mit einem Infoblatt, welches Pflanzhinweise und andere Tipps für Anpflanzungen (auch von Obst und Gemüse) auf dem Balkon enthält, verschenkt werden. Diese Samentütchen könnten als Wurfsendung per Post an alle Hennigsdorfer verteilt werden oder im Rathaus/in der Stadtinformation ausliegen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Eine Verteilung von Samentütchen mit Pflanzhinweisen ist über das Rathaus möglich. Zusätzlich werden diese auf zwei zentralen Veranstaltungen der Stadt verteilt. Eine Wurfsendung per Post wird aus Kostengründen nicht empfohlen.

    Kosten: 3.900 €

  • 32 - Beschaffung von 100 Wassersäcken für Bäume und Sträucher

    In trockenen Zeiten müssen Bäume und Sträucher extra bewässert werden. Man könnte Wassersäcke oder andere Bewässerungssysteme anschaffen um dieses zu tun!

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die Stadt verwendet bereits seit einiger Zeit Bewässerungssäcke (ca. 75 Stück), um jungen, neugepflanzten Bäumen das Anwach-sen insbesondere in den trockenen Sommern der letzten Jahre zu erleichtern. Durch den Bürgerhaushalt könnten 100 weitere Bewässerungssäcke beschafft werden.

    Kosten: 3.000 €

  • 33 - Verteilung von 100 Vogeltränken in Hennigsdorf

    In Anbetracht der trockenen Sommer schlage ich vor, Vogeltränken in Hennigsdorf aufzustellen. Zu jeder Vogeltränke muss ein Pate gefunden werden, der sich um das Nachfüllen des Wassers und die Säuberung kümmert, ähnlich der erfolgreichen Aktion Bienenbäume für Hennigsdorf.
    Möglicherweise findet sich ja auch eine kleine Firma, die aus Recycling-Material diese Vogeltränken herstellt für ca. 20 EUR/Stück. So könnte man für 1000 EUR schon 50 Tränken aufstellen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Über ein Bewerbungs-/Auslosungsverfahren kann sich jeder Hennigsdorfer um eine Patenschaft für eine Vogeltränke bewerben. Der Bürger muss sich um den regelmäßigen Wasserwechsel, das Ausspülen und Sauberwischen selbst kümmern. Das Verfahren wird rechtzeitig und umfänglich bekannt gemacht. Die Kostenkalkulation beinhaltet den Kauf von 100 Tränken und die Bewerbung.

    Kosten: 5.000 €

  • 34 - Kampagne für mehr Blüh- und Bienenwiesen in Hennigsdorf

    Mehr Bienenwiesen und Blühstreifen in Hennigsdorf! Ungemähte Wiesen und Grünflächen sind ein Futter- und Lebensort für Bienen, Insekten, Vögel und Kleingetier. Außerdem verbessern die Blühwiesen unser Klima: Sie speichern mehr Feuchtigkeit als gemähte, staubtrockene Rasenflächen und verbrennen nicht so schnell zu braunen, toten Flächen. Es sollen mit einer Werbekampagne Firmen, Privatpersonen und genauso öffentliche Eigentümer angesprochen werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Dieser Vorschlag kann im Rahmen des Bürgerhaushalts umgesetzt werden. Für 2020 ist eine »natürlich Hennigsdorf«-Kampagne geplant. Aus dieser lassen sich für einen Flyer bereits einige klimafreundliche Inhalte wiederverwenden. Die inhaltlichen Themen können über die Werbekanäle der Stadt Hennigsdorf beworben werden. Über die regionalen Zeitungen können zusätzlich Flyer beigelegt werden.

    Kosten: 7.000 €

  • 35 - Bepflanzung mit Frühblühern und winterharten Stauden auf Hennigsdorfer Grünflächen

    In Hennigsdorf blühen zu unterschiedlichen Zeiten verschiedenste Bäume und auch Beete mit einjährigen Pflanzen werden jedes Jahr erneuert was für mich dazu beiträgt, dass Hennigsdorf ein wunderbarer Ort zum Leben ist. In den Parkanlagen und Grünflächen vermisse ich Frühblüher und winterharte Stauden bzw. sind sie mir diese nicht so bewusst, weil sie nicht in größerer Anzahl zu sehen sind. Im Rahmen dieses Vorschlags werden Hennigsdorfer Grünflächen entsprechend der finanziellen Mittel mit Frühblühern und winterharten Stauden in größerer Anzahl ergänzt, so dass es zu jeder Jahreszeit an verschiedenen Grünflächen blühende Highlights gibt. Dies ist auch eine Aufwertung für Bienen und weitere Insekten.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Im öffentlichen Freiraum werden jährlich zahlreiche Blumenzwiebeln gesteckt (z. B. 2019 über 15.000 Stück). Da die Lebensdauer der Zwiebeln relativ kurz ist, muss an den vorhandenen Standorten regelmäßig nachgesteckt werden. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten an weiteren Standorten Zwiebeln zu stecken, so z. B. beidseitig in der Marwitzer Straße zwischen Fontanestraße und Waidmannsweg oder in der Wiesenfläche nördlich der Hafenstraße. Während die Kosten der Beschaffung der Zwiebeln relativ gering sind, sind die Kosten der Pflanzarbeit hoch. Maßnahmen zur Erhöhung der Staudenvielfalt sind zu begrüßen.

    Kosten: 12.000 €

  • 36 - Aufstellen eines Geschwindigkeitsanzeigedisplays an der Dorfstraße

    Um zum Bus 136, Richtung Hennigsdorf, zu gelangen, müssen die Kids die Dorfstraße überqueren. Dies ist zwar eine 30er Zone, das wird aber jedoch von einer Vielzahl von Autofahrern missachtet. Oft wird direkt nach dem Blitzer Gas gegeben und/oder langsam fahrende Pkws werden in waghalsigen Manövern überholt. Für die Schüler ist das eine Zumutung und ein russisch Roulette! Meine Vorschläge: Verkehrsinsel (ähnlich wie an der Havelpromenade u. Waldfrüchte), oder Bedarfsampel, mindestens eine Geschwindigkeitsanzeige.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Für die Anordnung eines Fußgängerüberweges (Zebrastreifen) an der Dorfstraße fehlen die rechtlichen Voraussetzungen. Die Aufstellung von Geschwindigkeitsdisplays ist grundsätzlich möglich. Generell sollte aber die begründete Notwendigkeit jedes Standortes geprüft werden! In der Dorfstraße befinden sich auf dem Abschnitt zwischen Am Yachthafen und Bahnhofstraße bereits ein Display und eine Blitzerstele.

    Kosten: 8.000 €

  • 37 - Aufstellen von weiteren Fahrradbügeln an der Musikschule

    Anstatt der antiquierten Fahrradständer sollten stabile Fahrradbügel zum sicheren Anlehnen und Anschließen von Fahrrädern vor der Musikschule in größerer Menge aufgestellt werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Der Austausch der »antiquierten« Fahrradständer vor dem Stadtklubhaus gegen moderne Fahrradabstellbügel ist möglich. Derzeit befinden sich 17 Fahrradabstellplätze dort. Wenn die alten Fahrradständer abgebaut werden, könnten auf den vorhandenen Flächen 14 neue Fahrradabstellbügel aufgestellt werden. Dadurch erhöht sich die Anzahl der Fahrradabstellplätze auf 28.

    Kosten: 2.500 €

  • 38 - Ausleuchtung des Parkplatzes am neuen Ärztehaus (Reinickendorfer Straße)

    Neubau des Ärztehauses in Hennigsdorf Nord., Alsdorfer Straße. Die Ausleuchtung des Parkplatzes ist gerade in der "dunklen" Jahreszeit eher nicht vorhanden. Mehr Laternen sind wünschenswert.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Das Beleuchten der beiden kleinen Parkplätze nördlich der Reinickendorfer Straße ist möglich. Dies war bisher nicht Bestandteil der Investitionsplanung der Stadt Hennigsdorf. Die Kosten bein-halten die Montage und die Straßenlaternen.

    Kosten: 18.000 €

  • 39 - Rollstuhlgerechte Anbindung Seilerstraße an Berliner Straße

    Mehr Rollstuhl gerechte Übergänge nach Vorbild des Postplatzes schaffen, insbesondere Fußgängerüberweg Seilerstraße zur Berliner Straße.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Die Anbindung der Seilerstraße an die Berliner Straße ist als Grundstückszufahrt ausgebaut, d.h. der Bordstein parallel zur Berliner Straße wurde hier nur abgesenkt und der ehemalige Rad-weg wurde durchgepflastert (rotes Betonsteinpflaster). Der Be-reich des Plattengehweges ist im Zufahrtsbereich allerdings unterbrochen in Granitkleinsteinpflaster ausgeführt. Dieses Pflaster könnte man im Gehwegbereich durch Betonsteinplatten austauschen (siehe Anbindung Humboldtstraße/Fontanestraße).

    Kosten: 7.000 €

  • 40.1 - Erstellen einer Rad- und Wanderkarte für Hennigsdorf

    Vorgeschlagen wird die Errichtung eines Übersichtsplans am Stadthafen entlang des Radweges nach Nieder Neuendorf. Viele Menschen wandern oder radeln entlang des Weges von Nieder Neuendorf am Kanal Richtung Hennigsdorf und dann die Hafenstraße entlang und weiter über die Brücke Richtung Heiligensee und Hohen Neuendorf. Ziel des Vorschlags soll sein, auf dem Weg durch Hennigsdorf eine bessere Übersicht über die Wander- und Radwege in der näheren Umgebung Hennigsdorfs zu verschaffen. Der Standort wie auch Distanzen sollten eingezeichnet werden. Vorgeschlagener Standort für die Aufstellung ist die Wendeschleife am Ende der Hafenstraße, da sie sozusagen der südliche Ortseingang für Radfahrer ist. Der aufgestellte Übersichtsplan sollte großformatig und aus einem festen Material beschaffen sein. Der Plan könnte den Besuchern auch Anlaufstationen in Hennigsdorf vorstellen, etwa die Stadt-Info, Fahrradzubehör-Läden, Möglichkeiten zum Einkehren, Übernachtungsmöglichkeiten oder Attraktionen (z. B. Kanu ausleihen). So wird gewährleistet, dass die Besucher*innen nicht nur mit guter Orientierung durch Hennigsdorf durchfahren/wandern, sondern die vielfältigen Angebote der Stadt nutzen.
    Die Kosten für die Stellwand bzw. des Übersichtsplans sind mir nicht bekannt, sie dürften aber im Rahmen des Budgets liegen. Es könnten zudem kleinere Werbehinweise angebracht werden und damit Zuschüsse zur Anfertigung generiert werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    In der Stadtinformation gibt es Rad- und Wanderkarten von verschiedenen Anbietern jedoch keine aktuellen mit speziellen Touren in und rund um Hennigsdorf. Eine Entwicklung dieser ist in Zusammenhang mit Flyern und der Aufstellung einer großen Übersichtskarte am Stadthafen möglich.

    Kosten: 6.400 €

  • 40.2 - Erstellen einer Rad- und Wanderkarte für Hennigsdorf

    Vorschlag: Eine detaillierte Waldwanderkarte für Hennigsdorf. Im Hennigsdorfer Stadtplan ist leider nur grob und ungenau dargestellt, wo Wege im Waldgebiet zwischen Hennigsdorf, Bötzow, Schönwalde und Spandau verlaufen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    In der Stadtinformation gibt es Rad- und Wanderkarten von verschiedenen Anbietern jedoch keine aktuellen mit speziellen Touren in und rund um Hennigsdorf. Eine Entwicklung dieser ist in Zusammenhang mit Flyern und der Aufstellung einer großen Übersichtskarte am Stadthafen möglich.

    Kosten: 6.400 €

  • 41 - Ausgabe von kleinen Begrüßungspaketen für Neu-HennigsdorferInnen

    Ich schlage ein Willkommenspaket für Neu-Hennigsdorfer vor (Dieser Vorschlag kann zusammen mit den von anderen Bürgerinnen und Bürgern eingereichten Vorschlägen Nr. 2 und Nr. 65 gesehen werden). Ich möchte das Willkommenspaket an alle Menschen richten, die "Neu" in Hennigsdorf sind: Neugeborene, (Freiwillig) Zugezogene und Geflüchtete.
    Wie es bereits in anderen Städten (z. B. Potsdam, Dresden) gang und gäbe ist, sollten auch Neu-HennigsdorferInnen willkommen geheißen werden. In einem solchen Willkommenspaket könnten - in Abhängigkeit des Alters - unter anderem ein kleiner Stoff-Henni, das Henni-Memory-Spiel, die Rockstars-der-Straße-Tasse, ein Stadtplan mit wichtigen Adressen (Versorgung, Sehenswürdigkeiten, Spielplätze) sowie ein kleines Gutscheinheft für regionale Angebote (z. B. Gastronomie, Kanuverleih) und für eine der bereits von der Stadtinformation angebotenen Hennigsdorf-Touren enthalten sein.
    Die Kosten könnten teilweise von regionalen Anbietern getragen werden (gegen Werbeanzeigen auf dem Stadtplan und im Gutscheinheft) und sollten somit für die Stadt maximal 5 € / Neu-Hennigsdorfer/in betragen.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Gemäß § 5 Abs. 1 Bundesmeldegesetz (BMG) ist eine Datenweitergabe nur für speziell im BMG genannte Aufgabenerfüllungen gestattet. Möglich wäre es aber den Neuzuzüglern einen Informationsflyer mitzugeben, zusammen mit der Meldebescheinigung kann damit ein Präsent in der Stadtinformation abgeholt werden.

  • 42 - Erstellen einer Broschüre für ein klimafreundliches, gemeinsames und friedliches Leben

    Es könnte eine Broschüre erstellt werden, welche in einfacher Sprache Tipps und Hinweise gibt, wie man möglichst klimafreundlich in Hennigsdorf leben kann. Es sollten Bereiche wie Wohnen (Energie- und Wassersparen...), Ernährung (Regional und Saisonal...), Freizeit (Urlaub, Wochenende...), Mobilität (öffentlicher Nahverkehr, Auto...) usw. darin vorkommen. Aber auch Zwischenmenschliches (soziales Klima) sollte erwähnt werden, z. B. was tun bei Streitigkeiten, Umgang mit Minderheiten (Fremde, Behinderten, alte Menschen...)... Die Erstellung dieser Infos könnte auch ein Schulprojekt sein. Diese Infobroschüre könnte auf Plakaten beworben werden und dann kostenfrei im Rathaus ausliegen bzw. an Schulen und Kitas verteilt werden.

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Dieser Vorschlag kann im Rahmen des Bürgerhaushalts umgesetzt werden. Für 2020 ist eine »natürlich Hennigsdorf«-Kampagne geplant. Aus dieser lassen sich für die Broschüre bereits einige klimafreundliche Inhalte wiederverwenden. Die inhaltlichen Themen und die Broschüre können über die Werbekanäle der Stadt Hennigsdorf beworben werden.

    Kosten: 9.000 €

  • 43 - Umsetzen einer Kampagne gegen Fremdenfeindlichkeit

    Die Stadt Hennigsdorf könnte aufrufen, Ideen und Vorschläge einzureichen, welche mithelfen die zunehmende Fremdenfeindlichkeit einzudämmen und Zeichen dagegen zu setzten. Es könnte ein Motto gefunden werden, welches überall in Hennigsdorf publiziert werden könnte (z.B. Banner an öffentlichen Gebäuden). In einer öffentlichen Präsentation könnten die Ergebnisse in Zusammenhang mit einem Bürgerfest vorgestellt werden!

    Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

    Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

    Dies kann im Rahmen des Bürgerhaushalts umgesetzt werden. Um ein nachhaltiges Zeichen zu setzen und große Aufmerksamkeit zu erzielen, sollten außergewöhnliche Werbemaßnahmen genutzt werden (z. B. Kreideaktion). Um der Kampagne ein Gesicht zu geben könnten Menschen interviewt werden. Das Ganze sollte einen einprägsamen Slogan erhalten und in Zusammenarbeit mit dem Hennigsdorfer Aktionsbündnis HALT erfolgen.

    Kosten: 10.000 €