Inhalt

Abstimmung 2022

Neues Jahr · Neue Vorschläge · Neues Abstimmungsprozedere

Nach zwei Jahren Pause kann die Abstimmung zum Bürgerhaushalt wieder im Zelt am Postplatz auf der Hennigsdorfer Festmeile durchgeführt werden.

Wer an diesem Wochenende nicht persönlich abstimmen kann, nutzt im Vorfeld wie im letzten Jahr die Möglichkeit des Onlineverfahrens oder der Briefwahl.

Wann, wo und wie Sie Ihre Stimmen abgeben können, finden Sie nachfolgend beschrieben. Es stehen 35 Vorschläge zur Abstimmung.


WANN ?

Sie können in dem Zeitraum vom 15. August - 28. August 2022 Ihre Stimmen abgeben. 

WO ?

Sie können Ihre Stimmen persönlich im Zelt am Postplatz auf der Hennigsdorfer Festmeileabgeben. Die Abstimmung ist möglich: Samstag, 27. August von 11-18 Uhr und Sonntag, 28. August von 10-18 Uhr

WIE ?

  • Sie haben 5 Stimmen, die beliebig auf einen oder mehrere Vorschläge verteilt werden können Wählen Sie Ihre Lieblingsprojekte (max. 5) und merken Sie sich deren Nummern (1-35).
  • Wenn Sie sich entschieden haben, dann zeigen Sie bitte Ihren Personalausweis zur Registrierung vor (Kinder können in Begleitung eines Erziehungsberechtigten für ihre Projekte stimmen).
  • Verteilen Sie Ihre 5 Stimmen über die digitalen Abstimmungsgeräte.

  • Onlineabstimmungsverfahren oder Briefwahl beantragen bis 22. August 2022: Wenn Sie nicht persönlich ins Abstimmungszelt kommen können, bieten wir auch die Möglichkeit der Onlineabstimmung oder Briefwahl an. Sie können sich Ihre Wahlunterlagen per Post zuschicken lassen. Beantragen können Sie Ihren Stimmmzettel unter Angabe von Personalausweisnummer, Name und Adresse direkt im folgenden Formular oder unter:
    Herr D. Eggers (03302-877 325 | buergerhaushalt@hennigsdorf.de)
    Stadt Hennigsdorf | Rathausplatz 1 | 16761 Hennigsdorf


DATENSCHUTZHINWEIS

Zur Bearbeitung Ihres Anliegens werden die von Ihnen mit dem Formular übermittelten Daten verabeitet, wenn Sie auf "Absenden" klicken. Weitere Informationen für diese Website finden Sie in der Datenschutzerklärung unter Ziffer C. Hinsichtlich der erhobenen Daten und der Weiterverarbeitung im Rahmen des Bürgerhaushalts verweisen wir auf die folgenden Datenschutzhinweise: 



 

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)

Abstimmungsliste 2022

Hier finden Sie alle 35 Projekte, die in diesem Jahr zur Wahl stehen. Bitte merken Sie sich diese Nummern für die Abstimmungsgeräte. Sie finden auf dem Abstimmungsgerät nur die Zahlen 1 - 35. Ähnliche Vorschläge wurden nach Rücksprache zusammengefasst.

>

1 - Errichtung rollstuhlgerechter Zugang zur Aussichtsplattform Nieder Neuendorfer See

Die ca. 6cm hohe Metallschiene zur Abgrenzung der Uferpromenade zur Aussichtsplattform am Nieder Neuendorfer See verhindert auf einer Länge von ca. 15 - 20m, dass alleinfahrende Rollstuhlfahrer-/innen ohne Begleitung diese Fläche nicht erreichen/verlassen können. Auch sind hier nicht immer hilfsbereite Menschen in der Nähe. Ein seitliches Befahren ist wegen des holprigen Grasbodens und des Abstands zur Plattform nicht möglich. Vorschlag: Unterbrechung der Metallschiene auf einer Länge von ca. 1,5 m und Schräge von ca. 0,6m Tiefe.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Der Zugang auf die Holzplattform ist nicht barrierefrei. Um dem abzuhelfen kann ein seitlicher Zugang in Form einer kleinen Rampe errichtet werden, damit der Bereich auch selbstständig mit einem Rollstuhl befahren werden kann.

Kosten: 10.000 Euro

>

2 - Aufstellen einer Mitfahrbank in Hennigsdorf

Ich habe jetzt schon öfter alte/ältere Menschen in der Stadt gesehen, die schwere Taschen und Beutel tragen und immer wieder Pause machten. Auch welche, die am Straßenrand standen und winkten zum Mitnehmen. Mit dieser Bank könnte man erkennen, wenn jemand Hilfe und mitgenommen werden möchte.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Mitfahrbänke werden vorzugsweise im ländlichen Raum genutzt und nicht in Mittel- und Großstädten. Die Errichtung bedarf eines umfassenden Konzepts, da mehrere Standorte zu ermitteln sind, die von Bürgern häufig angefahren werden oder wo häufig Pendlerbeziehungen bestehen. Nach Rücksprache mit der OVG kann aber eine Sitzbank an einer Bushaltestelle in der Marwitzer Straße genutzt werden, um den Bedarf erst einmal zu testen. Die Kosten beinhalten die Gestaltung einer Mitfahrbank.

Kosten: 1.000 Euro

>

3 - Verlosungsaktion von Fledermauskästen in Hennigsdorf

Seit den 1950er Jahren sind die Fledermausbestände in Deutschland dramatisch eingebrochen. Heute sind alle 25 heimischen Fledermausarten gefährdet. Nicht nur ihre Nahrungsgrundlagen schwinden, sie finden auch immer weniger Lebensräume.
Um die kleinen Flatterer zu unterstützen, könnte die Stadt - ähnlich wie bei den Nisthilfen für Vögel - Fledermauskasten beschaffen und/oder in der Bevölkerung verteilen.
Diese könnte man z. B. beim NABU bestellen:
https://www.nabu-shop.de/garten-und-tierwelt/fledermause

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Eine Ausgabe von Fledermauskästen ist grundsätzlich möglich. Es ist darauf zu achten, dass es sich um Flachkästen handelt, denn Raumkästen werden nur in Waldgebieten eingesetzt. Der Standort für diese Flachkästen kann auf privaten Grundstücken, d.h. innerorts sein und wird für die regional vorkommenden Arten Zwergfledermaus und Mückenfledermaus genutzt. Die Anbringung der Kästen erfolgt eigenständig, die Kosten beinhalten die Bewerbung und die Fledermauskästen.

Kosten: 3.800 Euro

>

4 - Pflanzung von 100 Beerensträuchern im Stadtgebiet

Neu-Pflanzung von 100 Beerensträuchern stadtweit auf öffentlichen Grünanlagen, ggf. auch als Ersatzpflanzung, falls andere Sträucher abgestorben sein sollten. Für Bürger wären die Früchte Naschereien und für Wildvögel Futter. Außerdem nützen die Blüten den Insekten.
Geeignet wären sicherlich Johannisbeeren, da die Sträucher anspruchslos und robust sind und nicht beschnitten werden brauchen.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Im Stadtgebiet finden sich verschiedene Standorte an denen die 100 Beerensträucher aufgestellt werden können. Allerdings müssen die Naschstandorte in Gruppen zusammengefasst und auch gekennzeichnet werden, um sie deutlich von Strauchgehölzen mit nicht essbaren Pflanzenteilen abzugrenzen.

Kosten: 3.500 Euro

>

5 - Durchführung einer Tauschbörse für Pflanzen

Nach dem Aussäen von Pflanzen bleiben oft Pflanzen übrig. Außerdem vermehren sich viele Pflanzen, für die man evtl. keinen Platz mehr hat. Es wäre schön eine einmalige Tauschaktion zu starten, bei der man eigene Pflanzen mitbringen kann und diese tauscht oder verschenkt. Ähnlich wie bei der Medien-Tauschbörse in der Bibliothek könnte man pro abgegebene Pflanze einen Wertgutschein erhalten.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Durchführung einer Pflanztauschaktion ist möglich. Ziel sollte es sein, diese Veranstaltung z. B. an einen bestehenden Flohmarkt anzubinden, um die Organisationskosten möglichst gering zu halten und eine höhere Aufmerksamkeit zu erzielen.

Kosten: 2.000 Euro

>

6 - 100 Obstbäume für Hennigsdorf

Die Stadt Hennigsdorf könnte Obstbäume im Kübel für den Balkon oder Garten verlosen.
Die Natur und der Mensch dankt es.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Über ein Bewerbungs-/Auslosungsverfahren können sich Hennigsdorfer*innen um einen Obstbaum bewerben. Die Bürger*innen pflanzen die Obstbäume auf ihrem Grundstück selbst ein. Das Verfahren wird rechtzeitig und umfänglich bekannt gemacht. Die Kostenkalkulation beinhaltet den Kauf von 100 Obstbäumen und die Bewerbung.

Kosten: 14.500 Euro

>

7 - Obstgehölzpflanzungen auf Grünflächen in Hennigsdorf

Eine »essbare Stadt" wie z. B. in Andernach. Langfristige nachhaltige Verbesserung des Lebensgefühls in der Stadt. Stadtnatur- /Insektenschutz, naturnahe biologische Vielfalt.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Es gab und gibt in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Versuche essbare Pflanzen in Grünflächen zu integrieren, z. B. Stachelbeeren Nähe Grundschule Nord, Obstbäume Grünanger Nieder Neuendorf, Duftgarten mit Kräutern am mittleren Hochhaus im Zentrum, Hochbeete im Albert-Schweitzer-Viertel (HWB), Beerenbeet hinter EDEKA. Leider fanden diese Angebote bislang wenig Beachtung bei den Bürgern. Allerdings können diese Standorte durch Nachpflanzungen aufgewertet und aktiviert werden. Gehölzpflanzungen können im Rahmen städtischer Pflege unterhalten werden. Für Standorte mit Kräuter und Gemüseangeboten im Sinne des Themas einer essbaren Stadt wäre jedoch die Bildung einer Interessengemeinschaft aus Bürgern, die das Projekt federführend betreut und Pflegepatenschaften übernimmt, notwendig. Eventuell ist in diesem Zusammenhang auch die Zusammenarbeit der Interessengemeinschaft mit der PuR zur Steuerung des Projektes denkbar. Es bestehen aus der Erfahrung heraus jedoch Bedenken hinsichtlich Vandalismus sowie die Gefahr der Verunreinigung durch Fäkalien.

Kosten: 10.000 Euro

>

8 - Verlosungsaktion von Vogelfutterstationen, Igelhäusern und bienenfreundlichen Pflanzen

Aufstellen von Vogelfutterhaus /-stelle, Igelhaus, und bienenfreundliche Pflanzen.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Nach Rücksprache mit dem Einreicher soll über eine Verlosungsaktion bienenfreundliche Pflanzen, Vogelfutterstationen und Igelhäusern in Hennigsdorf verteilt werden. In den Kosten sind sowohl die aufgelisteten Dinge als auch die Bewerbung der Aktion einberechnet.

Kosten: 7.300 Euro

>

9 - Mehr Begrünung des Postplatzes

Für Hennigsdorf, wünsche ich mir, das insgesamt mehr Pflanzen, Blumen, Bäume, Sträucher überall - besonders auf dem Postplatz, der hat nach der Erneuerung nichts gewonnen - gepflanzt werden. Auch, dass die Bäume auf der rechten Seite vor dem Bahnhof (Blumenladenseite) erst gepflanzt wurden und dann wieder, wegen dem Umbau des Postplatzes, entsorgt wurden. Gerade der Postplatz und seine Umgebung braucht mehr schattige Plätze im Sommer und mehr bunte Pflanzen.
Wenn hier einige Dinge umgesetzt werden können, würden sich viele Bürger der Stadt Hennigsdorf freuen. Ich finde die Möglichkeit sehr gut und sage daher schon einmal vielen Dank.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Um den Belangen einer verkehrssicheren, effizienten, bedarfsgerechten und zeitgemäßen Beleuchtung gerecht zu werden, hat die Stadt Hennigsdorf ein Beleuchtungskonzept erstellt und mit BV0069/2004 beschlossen. Grundlage für die öffentliche Straßenbeleuchtung bilden die entsprechenden Vorschriften und Regel-werke. Diese geben die entsprechenden Parameter für Ausleuchtung und Gleichmäßigkeit vor und sollten schon aus Gründen des Energieverbrauches und der Lichtverschmutzung nicht überschritten werden. Für den Ausbau der öffentlichen Straßenbeleuchtung wurde ein Beleuchtungskonzept erarbeitet, was genau dies auch fordert. Mit Leuchtenabständen von ca. 20 m (einseitig) in der Straße Am Rathaus und ca. 30 m (beidseitig im Wechsel) in der Kirchstraße und einer Bestückung mit 70 W-Leuchtmitteln werden die geforderten Parameter eingehalten.

Kosten: 20.000 Euro

>

10 - Begrünung und Bepflanzung vor weiteren Wohnblöcken der HWB

Auch die Wohnungsgesellschaften sollten mehr für die Begrünung und Bepflanzung vor den Wohnblöcken in Haftung genommen werden. Die Rasenflächen auch mal erneuert sowie alte Beete vor den Häusern. Es wird nur alles mit lauten Gerätschaften durch die Gegend gepustet.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Pflege und Gestaltung von Grünanlagen vor Wohnblöcken erfolgen kontinuierlich durch Personal der HWB ergänzt durch die Vergabe von Teilleistungen an Fachfirmen. Der Vermieter ist jedoch in der Pflicht, bei der Verursachung von Betriebskosten das Gebot der Wirtschaftlichkeit zu beachten. In diesem Rahmen sieht sich die HWB selbstverständlich in der Pflicht, Wohnumfeld und Außenanlagen kontinuierlich aufzuwerten und dabei auch den wachsenden Ansprüchen an eine vielfältige und ökologisch nachhaltige Gestaltung gerecht zu werden. Als positive Beispiele sind das Wohnumfeld der Hochhäuser sowie die Außenanlagen im Albert-Schweitzer-Quartier herauszustellen. Mit dem kommunalen Quartierskonzept Hennigsdorf Nord rückt die Entwicklung der Innenhöfe und Außenanlagen eines gesamten Stadtteils in den Focus. Über den Bürgerhaushalt können weitere Projekte durch die HWB umgesetzt werden.

Kosten: 20.000 Euro

>

11 - Verteilaktion von Samentütchen für insektenfreundliche Blumen

Es könnten Samentütchen (eventuell für Pflanzen, welche besonders gut auf dem Balkon gedeihen) für die Aussaat von insektenfreundlichen Blumen und Gräsern zusammen mit einem Infoblatt, welches Pflanzhinweise und andere Tipps für Anpflanzungen (auch von Obst und Gemüse) auf dem Balkon enthält, verschenkt werden. Diese Samentütchen könnten als Wurfsendung per Post an alle Hennigsdorfer verteilt werden oder im Rathaus/in der Stadtinformation ausgelegt werden.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Eine Verteilung von Samentütchen mit Pflanzhinweisen ist über das Rathaus möglich. Zusätzlich werden diese auf zwei zentralen Veranstaltungen der Stadt verteilt. Eine Wurfsendung per Post wird aus Kostengründen nicht empfohlen.

Kosten: 4.800 Euro

>

12 - Weitere Wassersäcke für Bäume und Sträucher

Bitte noch mehr Wassersäcke für Bäume und Sträucher. In trockenen Zeiten müssen Bäume und Sträucher extra bewässert werden. Es wurden schon 100 Wassersäcke im Bürgerhaushalt 2020 bewilligt, aber es haben ja weitaus noch viel mehr Bäume Durst!

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Stadt verwendet bereits seit einiger Zeit Bewässerungssäcke, um jungen, neugepflanzten Bäumen das Anwachsen insbesondere in den trockenen Sommern der letzten Jahre zu erleichtern. Durch den Bürgerhaushalt 2020 wurden 100 weitere Bewässerungssäcke beschafft, der Bedarf nach für weitere Säcke besteht aber grundsätzlich. Allerdings ist es nicht sinnvoll quasi jeden Baum mit Wassersäcken zu versorgen. Bäume müssen angeregt werden ihre Wurzeln auf der Suche nach Wasser in die Tiefe zu leiten.

Kosten: 4.000 Euro

>

13 - Anbringen von Nistkästen in Hennigsdorf

Ich wünsche mir Nistkästen an den Bäumen des Hennigsdorfer Stadtgebietes. Es wäre auch schön, wenn die Kästen im Zusammenwirken mit den Hennigsdorfer Schulen gebaut werden könnten.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Das Anbringen von Vogelkästen in Hennigsdorf (z. B. am Friedhof) ist über den Bürgerhaushalt möglich. In den Kosten sind die Nistkästen und deren Aufhängung enthalten. Die regelmäßige Säuberung der Nistkästen muss aus der Bürgerschaft kommen (wie schon bei den Nistkästen aus dem Bürgerhaushalt 2019).

Kosten: 1.000 Euro

>

14.1 - Durchführung eines Hennigsdorfer Umwelttages

Ein Jahr lang Umweltschutz Schulungen für Bürger/Kinder in Schule/Kita. Wir sollten sensibilisiert werden wie wir unsere Stadt sauber halten und wie jeder was für die Umwelt tun kann. Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad in mein Büro nach Nieder Neuendorf. Täglich sehe ich so viele Autos nach Spandau nur mit einer Person fahren. 10 Kinder werden mit gefühlt 11 Autos in die Kita gefahren. Ich glaube vielen ist nicht bewusst, wie sehr sie verschmutzen und Energie verbrauchen.
Ich weiß, dass die Stadt Pläne für Mitfahrgelegenheiten in der Schublade liegen hat. Cleaning day wurde auch organisiert, aber war leider nur einmalig. Also Ansätze sind da. Aber um die Möglichkeiten jedes einzelnen Bürgers zu verankern, bedarf es ein längeres Projekt mit mehr Angeboten.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Durchführung eines Hennigsdorfer Umwelttages ist möglich. Durch eine Kombination aus Informationen und Aktionen wird das Umweltschutzbewusstsein und das Umweltschutzwissen verbessert. Dafür könnten verschiedene Akteure wie NABU, BUND, etc. eingeladen werden um sich auf einer zentralen Veranstaltung mit verschiedenen Themen zu präsentieren.

Kosten: 20.000 Euro

>

14.2 - Durchführung eines Hennigsdorfer Umwelttages

Da das Thema Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung gewinnt und die Straßen in Hennigsdorf immer mehr von Autos überflutet sind, benötigen wir hier eigentlich eine Verkehrswende. Da das aber nicht so einfach ist, wäre es toll vom Bürgerhaushalt einen Aktionstag zu starten unter dem Motto "Autofreier Sonntag". An diesem Sonntag, der zum Beispiel direkt an dem Wochenende des World Clean up Day sein könnte, sollten einige Straßen komplett für Autos gesperrt sein. Die offene Fläche könnte dann von Fußgängern und Fahrradfahrern genutzt werden. Außerdem sollte es einen Platz geben, wo diverse Angebote zum Thema Umweltschutz stattfinden kann. Der Co2 Ausstoß von Pkws ist bekannt, hinzu kommt die Vermüllung unserer schönen Stadt.. Trotz Abfalleimer wird vieles einfach so weggeworfen. Hierbei sollte auch Mc Donalds und Bürger King mitmachen, da deren Verpackung überall in Hennigsdorf rumgeworfen werden. Eine Art Pfand ist hier aus meiner Sicht längst überfällig.
Auch bei den Kaffeebechern könnte ein Pfand erfolgen; man könnte halt auch hier die Ausgabestellen hier mit ins Boot holen. So könnten diese eine
Auch könnte man mit einfachen Rechnungen Bürger darauf hinweisen, nicht für jeden kleinen Weg das Auto zu nehmen. Hier gibt es etliche Vereine, die man für diverse Aktionen ansprechen könnte. Auch wenn das wahrscheinlich nur ein kleiner Beitrag ist für ein besseres Klima, es ist zumindest einer.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Durchführung eines Hennigsdorfer Umwelttages ist möglich. Durch eine Kombination aus Informationen und Aktionen wird das Umweltschutzbewusstsein und das Umweltschutzwissen verbessert. Dafür könnten verschiedene Akteure wie NABU, BUND, etc. eingeladen werden um sich auf einer zentralen Veranstaltung mit verschiedenen Themen zu präsentieren.

Kosten: 20.000 Euro

>

15 - Aufstellen einer Solarbank am Havelplatz

In der Havelpassage oder auf dem Postplatz könnte eine innovative Solarbank für eine alte Sitzbank aufgestellt werden, auf der sich jedermann hinsetzen und dabei mit Hilfe von Sonnenenergie sein Smartphone oder Tablet aufladen kann. Die Solarmodule sind dabei in der Sitzfläche integriert. Solche Solar Sitzbänke arbeiten komplett unabhängig vom Stromnetz, da der Solarstrom direkt in der Bank gespeichert wird. Gerade in Bahnhofsnähe könnte Sie Reisenden helfen, wenn ihr Handyakku zur Neige gegangen ist. Darüber hinaus sind sie sehr wetter- und Vandalismus beständig sowie wartungsarm.
Sie wäre ein sehr schönes Zeichen für eine zukunftsgewandte und nachhaltige Stadt. Zudem würde sie die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt gerade für junge Menschen erhöhen und damit zu ihrer Belebung beitragen. Die Anschaffungskosten liegen bei ca. 7.000 €, hinzu kämen noch die Aufstellungskosten.
https://www.velopa.de/produkte/stadtmobiliar/sitzbaenke/smart-solar-bank/
https://smartbench.de/
https://www.ibench.eu/de/home

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Umgestaltung sowohl der Havelpassage einschließlich Havelplatz (BV0045/2009) als auch des Postplatzes (BV0126/2016) basieren auf entsprechenden Beschlüssen der Stadtverordneten. Lediglich auf dem Havelplatz befinden sich freistehende Bänke, von denen eine durch eine Solarbank ersetzt werden könnte.

Kosten: 10.000 Euro

>

16 - Bepflanzung von Frühlingsblühern in Marwitzer Straße

Frühlingsblüher (Krokusse, Narzissen) entlang der Marwitzer Straße und Kreuzung Nord bis Kreuzung Fontanestraße pflanzen.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Es ist wünschenswert beidseitig in der Marwitzer Straße zwischen Fontanestr. und Waidmannsweg Geophyten zu stecken. Neben Frühjahrsblühern bieten sich auch einige Herbstzwiebeln an. Dieses fördert das Nahrungsangebot für Insekten (Förderung biologischer Vielfalt). Die Kosten beinhalten die Beschaffung und das Einpflanzen (hoher Gesamtkostenanteil).

Kosten: 8.000 Euro

>

17 - Errichtung einer Kleinstbühne auf dem Erlebnisplatz PuR (Fabrikstraße)

Für die Sommerferienangebote, die bereits seit mehr als 15 Jahren auf dem Erlebnisplatz der PuR (August-Burg-Str./Fabrikstr.) stattfinden oder aber auch bei anderen Veranstaltungen, die bisher am benannten Ort durchgeführt wurden, ist immer der Einsatz einer mobilen Bühne gefragt. Dieser Einsatz verschlingt Jahr für Jahr viele tausend Euro.
Diese Kosten könnten z.B. dem Sommerferienangebot an anderer Stelle zu Gute kommen. Gesunde Ernährung ist ein fester Bestand in dem Sommer-Projekt wie auch gemeinsame Ausflüge. Das sind Ansätze, die ausbaufähig sind.
Mit diesem Vorschlag soll eine stationäre Kleinstbühne errichtet werden, die den Anforderungen langfristig entspricht. Es wird zum einen eine ebene Fläche benötigt, damit die Kinder beim Balancieren oder Einradfahren es leichter haben als auf einer Wiese. Aber auch die Präsentation das Erlernte vor Eltern, Großeltern und Verwandten zeigen zu können, verlangt eine etwas höhere Plattform, damit die kleinen Stars von allen Seiten bewundert werden können und somit das Selbstwertgefühl gestärkt wird.
Anderen Institutionen (Kirchen, Kitas, Schulen, Musikerinitiative etc.) soll die Nutzung zu dem auch ermöglicht werden können.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Errichtung einer kleinen dauerhaften Bühne auf dem Platz an der Fabrikstraße ist möglich. Das Gelände ist umzäunt, so dass keine unbefugte Nutzung stattfinden kann. Die Nutzung soll auch anderen Institutionen (Kitas, Schulen, Kirchen, etc.) möglich sein.

Kosten: 20.000 Euro

>

18 - Durchführung eines Sommerfestivals für Jugendliche

Ich bin Jugendliche der Stadt Hennigsdorf. Seit Corona leiden wir Jugendlichen sehr darunter weniger machen zu können also wollte ich eine Art Festival für Jugendliche ab 16 vorschlagen. Musik, Tanz, essen und trinken wären hier möglich. Es wäre ein schönes Sommerangebot.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Ein Jugendfestival ist im Rahmen eines Jugendbeteiligungsprojektes möglich. Die Kosten beinhalten die Durchführung und die Bewerbung der Veranstaltung.

Kosten: 6.500 Euro

>

19 - Aufstellen eines Spielzeugtauschschrankes am Gemeinschaftszentrum

Der Bücherschrank in Nieder Neuendorf ist ein voller Erfolg.
Da zunehmend auch andere Dinge dort abgelegt werden, wie Spiele, Babyspielzeug, Parfums. Wie wäre es daneben mit einem weiteren Schrank für genau solche "Kleinigkeiten": Kinderspielzeug, Kosmetik, Spiele, Bastelzeug, Accessoires, Dekoartikel?

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Ein Spielzeugtauschschrank ist im Rahmen der nachhaltigen offenen Familienarbeit möglich. Der Standort muss unter täglicher Kontrolle sein, um Vandalismus und Vermüllung möglichst gering zu halten. Daher kommt als Standort nur die Fläche vor dem Gemeinschaftszentrum Conradsberg in Frage.

Kosten: 7.500 Euro

>

20 - Nachhaltige Wetbags für Kitakinder

Beschmutzte oder feuchte Wechselwäsche wird in den Kitas immer in Plastik-Beuteln an die Eltern übergeben. Aus hygienischen Gründen nachvollziehbar. Jede Plastiktüte, die vermieden werden kann, ist aber ein Gewinn für die Umwelt.
Mein Vorschlag sieht daher die Anschaffung von sogenannten wasserfesten Wetbags für jedes Kita-Kind vor. Dort kann die genutzte Wäsche verstaut, mit nach Haus genommen und zusammen mit dem Beutel gewaschen werden - alles zusammen wird dann wieder sauber mit in die KITA gebracht.
Da Wäsche eine Trocknungszeit hat, sollte man pro Kind zwei Beutel ausgeben.
Alternativ wäre auch eine abwaschbare Tasche aus recycelten PET-Flaschen denkbar.
Gern auch bedruckt mit dem Logo der Stadt oder der KITA oder von den Kindern selbst gestaltet.
Dies schützt nicht nur die Umwelt, es schafft auch ein gewisses Zugehörigkeitsgefühl unter den Kindern. Da die Beutel mehrfach genutzt werden können, sind sie auch für die Nach-KITA-Zeit ein mögliches Transportmittel (z.B. als Schuh-/Turnbeutel usw.)

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Zur Müllvermeidung in den Kitas sind wasserfeste Wetbags eine gute nachhaltige Alternative. Nach Rücksprache mit der Einreicherin kann ein Wetbag pro Kitakind über den Bürgerhaushalt angeschafft werden, zwei sind aus Kostengründen nicht möglich.

Kosten: 20.000 Euro

>

21 - Durchführung Deeskalationstraining in Grundschulen

Um körperliche Gewalt unter Kindern vorzubeugen, sollten Kinder bereits frühzeitig Strategien der verbalen Deeskalation erlernen. Dabei geht es auch um defensives Verhalten bei körperlichen Übergriffen. Mithilfe eines Trainers sollten alle Grundschüler der Stadt Hennigsdorf zweimal während ihrer Grundschulzeit an einem Training teilnehmen.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Durchführung von Deeskalationstrainings an den Hennigsdorfer Grundschulen ist für ein Jahr umsetzbar und kann in Zusammenarbeit mit den Sozialarbeiter*innen koordiniert werden.

Kosten: 20.000 Euro

>

22.1 - Durchführung von zwei Flohmärkten in Hennigsdorf

Es gab bereits diesen Vorschlag und er wurde im folgenden Jahr auch erfolgreich umgesetzt.
Vielleicht kann man eine jährlich wiederkehrenden Veranstaltung daraus machen, vorzugsweise im Sommer bei warmen Wetter, einen offenen (Nacht-)Flohmarkt zu machen. Die Standmieten (max. 5€/qm) könnten wieder für gute Zwecke und Projekte der Stadt genutzt werden und die Nachhaltigkeit wird gefördert. Die Veranstaltung könnte breiter angelegt werden mit Ständen für Essen und Trinken, um Gäste, vielleicht auch aus dem Umland (je nachdem wie und wo es beworben wird) zum längeren Bleiben zu animieren.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Grundsätzlich ist eine Umsetzung dieses Projektes möglich. Als Standort für die Durchführung eines Flohmarktes ist der Garten des Stadtklubhauses geeignet. Bei schlechtem Wetter kann der Flohmarkt auch kurzfristig im Stadtklubhaus durchgeführt werden. Dort sind auch in ausreichender Anzahl Tische und Stühle für die Markthändler vorhanden. Die Kosten beinhalten die Planung und Bewerbung von zwei Flohmärkten.

Kosten: 3.200 Euro

>

22.2 - Durchführung von zwei Flohmärkten in Hennigsdorf

Weihnachtslieder singen auf dem Postplatz oder Havelplatz nach dem Vorbild FC Union Berlin.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Ein gemeinsames öffentliches Singen kann im Rahmen des Weihnachtsmarkts stattfinden. In der Bewerbung der Veranstaltung kann darauf hingewiesen werden. Zum Vorsingen und Animieren wird ein Chor engagiert, zusätzlich werden Beamer und Leinwand für das Anzeigen der Liedtexte angemietet.

Kosten: 1.000 €

>

22.3 - Durchführung von zwei Flohmärkten in Hennigsdorf

Für die unkomplizierte Möglichkeit, gutes Getragenes oder anderes Aussortiertes aus dem Haushalt zum Weiterverbrauch anzubieten, beantrage ich die einmalige Organisation von 2 Trödelmärkten im Jahr 2023 auf dem Postplatz Hennigsdorf jeweils Sonnabend im Frühjahr und Herbst.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Grundsätzlich ist eine Umsetzung dieses Projektes möglich. Als Standort für die Durchführung eines Flohmarktes ist der Garten des Stadtklubhauses geeignet. Bei schlechtem Wetter kann der Flohmarkt auch kurzfristig im Stadtklubhaus durchgeführt werden. Dort sind auch in ausreichender Anzahl Tische und Stühle für die Markthändler vorhanden. Die Kosten beinhalten die Planung und Bewerbung von zwei Flohmärkten.

Kosten: 3.200 €

>

23 - Gemeinsames öffentliches Frühstück in Hennigsdorf

Es wäre doch sehr schön, wenn wir an einem Samstag- oder Sonntagmorgen an einem großen gemeinsamen Tisch miteinander frühstücken könnten. Zu einem bestimmten Zeitpunkt könnten die Einwohner Hennigsdorfs eine lange Tischschlange vom Rathausplatz oder Postplatz durch die Havelpassage bis zum Havelplatz bilden. Es könnten weiße Tischdecken benutzt werden und an jedem Tisch sollten ein oder zwei Stühle frei bleiben, so dass vorbeikommende Passanten eingeladen werden könnten. Das Essen, Trinken und Geschirr sollte mitgebracht werden (bitte kein Einweggeschirr), nur die Brötchen könnten ja von den einheimischen Bäckereien geschenkt werden. Als Tische könnten Tapezier - oder Campingtische mitgebracht werden.
Ich glaube, dass so eine Veranstaltung sehr zu einem gemütlichen, gemeinsinnstiftenden Ereignis werden könnte!

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Durchführung eines gemeinsamen Frühstücks ist möglich. Der Veranstaltungsort muss dafür vor- und nachbereitet sowie Dixitoiletten zur Verfügung gestellt werden. Sitzgelegenheiten, Geschirr und Verpflegung bringen die Teilnehmer selbst mit. Die Kosten beinhalten zusätzlich Brötchen für ca. 100 Personen, Tischdecken und Werbung.

Kosten: 2.500 Euro

>

24 - Ausgabe von Weihnachtsgeschenken für sozial Schwache

Ich fände es schön, wenn sozial schwache Personen die Möglichkeit hätten sich ein kleines Weihnachtsgeschenk abzuholen. Es könnte ja auch ein regionaler Gutschein sein, für eine Kleinigkeit aus einem Hennigsdorfer Geschäft oder für eine Dienstleistung (z.B. Frisör). Man könnte alternativ auch Gutscheine für den Weihnachtsmarkt rausgeben, z.B. für eine Bratwurst oder ähnliches.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Ausgabe von Weihnachtsgeschenken an sozial schwache Personen ist im Rahmen der Tafelausgabe (Lebensmittel für bedürftige Menschen) möglich und kann koordiniert werden. Aufgrund der Regeln des Bürgerhaushalts ist dieses Projekt aber nur ein Jahr durchführbar.

Kosten: 8.000 Euro

>

25 - Kampagne zur Müllvermeidung durch Tragen von Stoffwindeln

Die Stadt Hennigsdorf könnte Familien einen Zuschuss für die Anschaffung von Stoffwindeln gewähren. In Deutschland werden täglich rund 8 Mio. Einwegwindeln weggeworfen. Jedes Kind verbraucht durchschnittlich 6.000 Windeln bevor es trocken ist. Dadurch entstehen riesige Müllberge, die auch nach ihrer Verbrennung noch problematische Reststoffe verursachen. Heute gibt es bereits sehr praktikable und moderne Mehrweg- Windelsysteme, die einfach in der Waschmaschine gewaschen werden können. Allerdings stellt die Erstanschaffung einer ausreichenden Menge eine recht hohe Anfangsinvestition dar, auch wenn Mehrwegwindeln auf Dauer viel günstiger sind, als ständig Wegwerfwindeln kaufen zu müssen. Dies schreckt viele Familien davor ab, diese Art von Windeln auszuprobieren und deren Vorteile zu sehen (z.B. weniger Hautreizungen als bei Wegwerfwindeln).

Viele Gemeinden und Städte in Deutschland zahlen Familien daher bereits einen Stoff- bzw. Mehrwegwindelbonus. In der Regel muss nur die Rechnung der gekauften Stoffwindeln eingereicht werden, um einen Teil des Betrags erstattet zu bekommen. So bekommen Eltern einen Mehrwegwindel-Bonus von 50 bis 200 €. Hennigsdorf könnte für ein Jahr zunächst mit einem Budget von 1.200 € starten, um interessierten Familien den Einstieg in Mehrwegwindeln zu ermöglichen. Damit könnten bis zu 48.000 Windeln eingespart und so die Umwelt erheblich entlastet werden.

https://windelwissen.de/blogs/kaufen/zuschuss-mehrwegwindeln-deutschland-stoffwindel-bonus
https://praxistipps.focus.de/wie-viele-windeln-braucht-ein-baby-spannende-fakten-zur-windel_133116

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Aufgrund der Regeln des Bürgerhaushalts ist ein Zuschuss für Stoffwindeln nicht möglich. Nach Rücksprache mit der Einreicherin kann aber eine kleine Aufklärungskampagne zum Thema Müllvermeidung durch das Tragen von Stoffwindeln durchgeführt werden.

Kosten: 10.000 €

>

26 - Produktion Erklärvideo zum Bürgerhaushalt

Im Vergleich zu der Einwohnerzahl von Hennigsdorf ist die Beteiligung an der Abstimmung ja leider immer recht gering. Vielleicht braucht es eine Aufklärungskampagne, um den Menschen den Bürgerhaushalt näher zu bringen. Viele können sich vielleicht gar nicht so genau vorstellen, worum es geht. Man muss die Leute "abholen" z.B. mit Infoständen in der Stadt oder auch die Möglichkeit Vorschläge an verschiedenen Orten einzureichen und dort auch abstimmen zu können.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Für den Bürgerhaushalt steht ein Budget von 20.000 Euro für die Bewerbung in der Vorschlagseinreichungs- und Abstimmungsphase zur Verfügung. Damit werden u. a. die Bushaltestellen, die städtischen Großflächen, Werbebannerflächen, Postwurfkaktionen, und die Straßenlaternen mit Aufrufen versehen. Auch Infostände werden regelmäßig durchgeführt. Ergänzend zu diesen Maßnahmen kann ein Erklärvideo erstellt werden, welches nicht nur online sondern auch in Schulen genutzt werden kann.

Kosten: 15.000 Euro

>

27 - Digitalisierung von stadtgeschichtlichen Filmen

Verschiedene Bürger haben dem Stadtarchiv fast 100 interessante TV-Kassetten über die jüngere Geschichte unserer Stadt (30 Jahre) übergeben. In Fernsehqualität ist der Wandel in Hennigsdorf festgehalten, Zeitzeugen geben Interviews, verschwundene Gebäude und Anlagen sind zu sehen und werden sachkundig kommentiert. Es wird vorgeschlagen für das Stadtarchiv eine entsprechende Digitalisierungstechnik anzuschaffen, damit das Material allen interessierten Bürgern zugänglich gemacht und auch archiviert werden kann.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Bei den beschriebenen TV-Kassetten handelt es sich um Filme im Format Betacam SP. Inhaltlich geht es hauptsächlich um das Stahlwerk. Da die Digitalisierung von ca. 100 Kassetten mit einem hohen personellen Aufwand seitens des Stadtarchivs verbunden wäre, sollten die Kassetten über einen externen Dienstleister digitalisiert werden um es anschließend öffentlich zur Verfügung zu stellen.

Kosten: 2.500 Euro

>

28 - Erstellung Hennigsdorfer Wimmelbuch

Es soll ein Wimmelbuch von Hennigsdorf gestaltet werden. Die Motive darin sollten das Stadtgeschehen kindgerecht abbilden. Markante Plätze, bekannte Geschäfte und die uns umgebende Natur sollten in ihrer Vielfalt im Buch zu finden sein. Hennigsdorfer Kindergartenkinder sollten Freude daran haben, Dinge aus ihrem Alltag wiederzufinden. Für die Umsetzung sollten deshalb auch Kinder und Eltern aus Hennigsdorf nach ihren Lieblingsplätzen befragt werden.
Jede Kindergartengruppe in Hennigsdorf sollte dann mindestens ein Buch geschenkt bekommen. Weitere Exemplare könnten (ggf. vergünstigt) in der Stadtinformation gekauft werden.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Das Erstellen eines Hennigsdorfer Wimmelbuches zusammen mit einem Verlag ist über den Bürgerhaushalt möglich. Anschließend kann das Buch in der Stadtinformation zu einem Sonderpreis erworben und ausgewählten Bildungseinrichtungen wie Kitas und Schulen zur Verfügung gestellt werden.

Kosten: 20.000 Euro

>

29 - Kampagne "Hennigsdorf bleibt sauber!"

Hennigsdorf ist eine tolle Stadt und eingebettet in eine wunderschöne Natur. Besonders die Stadtreinigung trägt dazu bei, dass Hennigsdorf auch sauber und schön bleibt. Leider werfen einige Menschen ungeachtet der bestehenden Hinweise ihren Müll, oder noch schlimmer Ihre Glasflaschen in die Natur und auf die Wege und verschandeln so nicht nur das Stadtbild, sondern stellen besonders für Kinder, Hunde und Radfahrer ein Risiko dar.
Mein Vorschlag wäre eine großangelegte Marketingkampagne hinsichtlich der Sauberkeit unserer Stadt. Hier könnten bspw. auf Großplakaten (18/1), Bannern oder auch auf den großen Plätzen der Stadt auf die richtige Umgangsweise mit Müll hingewiesen werden. Wichtig wäre auch eine Aufklärung an Schulen, bspw. durch externe Dozenten, um das Bewusstsein zu schaffen und langfristige Erfolge zu erzielen. Zudem könnten große Hinweisschilder vor Parks, Spielplätzen, öffentlichen Anlagen oder Plätzen aufgestellt werden, auf denen kurz und prägnant auf den richtigen Umgang mit Müll/ Hundekot/Glasflaschen hingewiesen wird. Diese könnten z.B. auch bei den wichtigsten (Fahrrad-)Einfahrten nach Hennigsdorf aufgestellt werden. Wichtig fände ich auch die entsprechenden Hinweise auf mögliche Geldbußen bei Nichtbeachtung sowie die Möglichkeit Hinweise zu besonders verschmutzten Orten zu geben. Hier könnten zusätzliche Mülleimer aufgestellt, Entleerungszeiten verkürzt und das Ordnungsamt entsprechend eingebunden werden.
Ziel der Aktion- falls sie gut funktioniert könnte diese auch jährlich wiederholt werden- ein sauberes und scherbenfreies Hennigsdorf zu schaffen!

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Eine Kampagne mit dem Thema »Hennigsdorf bleibt sauber!« kann über den Bürgerhaushalt umgesetzt werden. Diese kann im Zusammenhang mit der jährlichen Müllsammelaktion am World Cleanup Day gestartet werden.

Kosten: 20.000 Euro

>

30 - Durchführung Weihnachtsmarkt auf der Landzunge

Das Herbstfest ist immer ein voller Erfolg. Wie wäre es mal mit einem Weihnachtsmarkt auf der Landzunge in Nieder Neuendorf? Glühwein, Bratwurst, Kinderkarussell. Würde bestimmt sehr gut angenommen.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Ein zentraler Weihnachtsmarkt wird am 2. Adventswochenende auf dem Postplatz von der Stadt organisiert und durchgeführt, dort wird auch Kunsthandwerk angeboten. Des Weiteren finden alljährlich diverse kleinere Weihnachtsmärkte im Stadtgebiet von Hennigsdorf statt (z. B. Bibergrundschule). Für die Durchführung, wie im Antrag beschrieben, muss von der Stadt ein externer Dienstleister gewonnen und beauftragt werden. Sollte es nicht gelingen einen Dienstleister für dieses Vorhaben zu gewinnen, kann dieser Weihnachtsmarkt nicht durchgeführt werden. Die Umsetzung durch den Bürgerhaushalt ist nur einmalig möglich.

Kosten: 16.000 Euro

>

31 - Renovierung Denkmal am Nieder Neuendorfer See

Es ist sehr schade, dass das aus Holz gestaltete und durch Vandalismus beschädigte Denkmal am Uferweg des Nieder Neuendorfer Sees immer noch nicht wieder repariert wurde. Bekannt sind die Einwände des Künstlers. Mit Mitteln des Bürgerhaushalts sollte aber dennoch der ursprüngliche Zustand wiederhergestellt werden. Das Werk ist ein Symbol der Wendezeit und für viele Bürger, besonders für die Hennigsdorfer von besonderer Bedeutung. Sollten die finanziellen Mittel des Bürgerhaushalts nicht ausreichen, so wäre die Sache wert eine Aufstockung aus dem offiziellen Haushalt zu planen.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Von den Figuren des Kunstwerkes »Zu anderen Ufern« ist leider nicht mehr viel übriggeblieben. Aus urheberrechtlichen Gründen könnte die Wiederherstellung des Kunstwerkes nur der Künstler selbst durchführen bzw. nur mit Zustimmung des Künstlers Herr Oertel. Nach Rücksprache mit dem Künstler ist eine Instandsetzung für ca. 20.000 Euro möglich.

Kosten: 20.000 Euro

>

32 - Durchführung von zwei Open-Air-Kino-Wochenenden

Durchführung von Freiluftkino wie im Jahr 2017.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Durchführung von zwei Open-Air-Kino-Wochenenden im Garten des Stadtklubhauses ist möglich. Je Wochenende können von Freitagabend bis Sonntagnachmittag diverse Filme für unterschiedliche Zielgruppen vorgeführt werden. Dafür müssten jeweils eine LED-Leinwand nebst Tonanlage angemietet werden sowie die Vorführrechte der Filme über die entsprechenden Verleihfirmen erworben werden.

Kosten: 19.000 Euro

>

33.1 - Gemeinsames öffentliches Weihnachtslieder singen

Die EinwohnerInnen von Hennigsdorf könnten in der Weihnachtszeit (ev. verbunden mit dem Weihnachtsmarkt) und vor Ostern auf dem Postplatz gemeinsam Weihnachts- bzw. Frühlingslieder singen. Auf einer Bühne könnte ein Schul- oder Klassenchor vorsingen und alle anderen könnten einstimmen. Auf einer großen Leinwand wird der Liedtext eingeblendet und zusätzlich erhalten alle Anwesenden ein kleines Liederheft der gesungenen Lieder zum Mitnehmen und Weitersingen!
Bei sehr schlechtem Wetter wird das Ganze ins Stadtklubhaus verlegt!

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Ein gemeinsames öffentliches Singen kann im Rahmen der »Fete de la musique« oder des Weihnachtsmarkts stattfinden. In der Bewerbung der Veranstaltungen kann darauf hingewiesen werden. Zum Vorsingen und Animieren wird ein Chor engagiert, zusätzlich werden Beamer und Leinwand für das Anzeigen der Liedtexte angemietet.

Kosten: 1.000 Euro

>

33.2 - Gemeinsames öffentliches Weihnachtslieder singen

Man könnte an mehreren Orten ein Weihnachtssingen veranstalten. Von den Schulen und Kindergärten aus zum Beispiel. Und das Ganze kann dann ja auch draußen stattfinden, zwecks Corona.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Ein gemeinsames öffentliches Singen kann im Rahmen der »Fete de la musique« oder des Weihnachtsmarkts stattfinden. In der Bewerbung der Veranstaltungen kann darauf hingewiesen werden. Zum Vorsingen und Animieren wird ein Chor engagiert, zusätzlich werden Beamer und Leinwand für das Anzeigen der Liedtexte angemietet.

Kosten: 1.000 Euro

>

34 - Durchführen von Straßenmusikerkonzerten im Stadtzentrum

Nach der enthaltsamen Zeit wäre es doch sehr nett, wenn man gemeinsam schöner Musik lauschen könnte. Es könnte z.B. jeden Samstag ein kleines Konzert eines Straßenmusikers oder einer Gruppe an einem zentralen Platz (z.B. als Untermalung des Wochenmarktes) stattfinden, ohne großen Aufwand, ohne große Musikanlage und Bühne.

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Die Durchführung von Straßenmusikerkonzerten in Hennigsdorf ist möglich. Bei der Kostenschätzung wurde von 10 Sonnabenden im Sommer ausgegangen. Die Kosten beinhalten Gagen, Technik und die Bewerbung der Veranstaltungen. Von Juni bis September 2022 finden mehrere Konzerte in der Havelpassage finanziert vom Citymanagement statt.

Kosten: 10.000 Euro

>

35 - Aufstellen eines Bücherschranks in Hennigsdorf Nord

Es sollen an mehreren Stellen im Hennigsdorfer Zentrum (z.B. Postplatz, Havelplatz oder und auch Hennigsdorf Nord) Telefonzellen oder andere Kleincontainer aufgestellt werden, in denen ein Jeder Bücher ablegen und zur freien Verfügung entnehmen kann (kostenlos).

Prüfergebnis der Stadt Hennigsdorf

Der Vorschlag steht zur Abstimmung.

Öffentliche Büchertauschstellen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, zwei Bücherschränke sind bereits aus dem Bürgerhaushalt 2018 am Postplatz und aus dem Bürgerhaushalt 2020 am Dorfanger in Nieder Neuendorf errichtet worden. Ein weiterer könnte auch an einem zentralen Ort in Hennigsdorf Nord aufgestellt werden. Die Gefahr von Vandalismus besteht. Grundlage der Kalkulation der Kosten ist, dass der weitere Betrieb bürgerschaftlich organisiert wird.

Kosten: 5.000 Euro