A1B1C1D1E1F1G1H1I1J1K1L1M1N1O1P1Q1R1S1T1U1V1W1X1Y1Z1Alle

Vaterschaftsanerkennung

Vaterschaftsanerkennungen sind vorgeburtlich und jederzeit nach der Geburt des Kindes möglich. Eine Vaterschaftsanerkennung können Sie im Standesamt, bei einem Notar und auch im Jugendamt beurkunden lassen.

 

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Geburtsurkunde des Kindes (wenn nachgeburtlich)
  • bei ledigen Eltern: Geburtsurkunden
  • bei geschiedenen oder verwitweten Eltern: Eheurkunde mit Auflösung (Gerichtsbeschlüsse müssen mit Rechtskraft versehen sein!)

Sorgeerklärungen nimmt das zuständige Jugendamt entgegen.

 

Gebühren

  • Vaterschaftsanerkennung: 30,- €.
  • kommen die Eltern nicht gemeinsam ins Standesamt fallen zusätzlich 30,- € für die Zustimmungserklärung an.