Neubau einer Funktionalschwimmhalle

Neubau einer Funktionalschwimmhalle

Neubau einer Funktionalschwimmhalle

"Für dich. Für uns. Für alle." – Eine Funktionalschwimmhalle für Hennigsdorf.

Die Stadtverordnetenversammlung hat am 05.12.2018 den Beschluss gefasst, eine Ersatzschwimmhalle für das bestehende aqua-Stadtbad am Standort Rathenaustraße zu errichten.

Diese Ersatzschwimmhalle soll sich als Funktionalschwimmhalle konsequent an den Mindestanforderungen für eine öffentliche Nutzung, einer Nutzung durch Schul- und Vereinsschwimmen sowie von gesundheitsfördernden Angeboten orientieren. Die Planung soll die Möglichkeit einer zukünftigen modularen Erweiterung einer Sauna und einer Rutsche enthalten. Die bauliche Realisierung soll auf dem zur Verfügung stehenden Baugrundstück am Standort Rathenaustraße „Altes Gymnasium“ Flur 5; Flurstück 179 im Eigentum der SWH GmbH erfolgen.

Inhaltich ist ein 25 m-Schwimmerbecken mit 5 Bahnen á 1,25 m Breite, einer durchgehenden Tiefe von 1,80 m und einer Wassertemperatur von 28°C mit einer separaten Einstiegszone geplant. Das Schwimmerbecken soll insbesondere den Ansprüchen des Schul- und Vereinssports Rechnung tragen. Das Multifunktionsbecken mit einer Größe von ca. 115 m² und einer maximalen Tiefe von 1,35 m soll mit einer Wassertemperatur von mind. 32°C als Warmbecken mit Einstiegszone gesundheitsfördernden Maßnahmen dienen. Das Bewegungsbecken mit einer Größe von ca. 50 m² und einer Tiefe von mind. 0,80 m soll mit einer Wassertemperatur von 28°C als Flachbecken realisiert werden und wird mit einer Einstiegszone zur Nutzung als Nichtschwimmerbecken (für Wassersport und -gymnastik) versehen. Die Planung beinhaltet zudem einen integrierten Saunabereich und die Möglichkeit eine Rutsche zukünftig anzuschließen.

Die Fokussierung auf das Schulschwimmen, das Angebot zum Erlernen des Schwimmens für Klein & Groß, die Aufrechterhaltung der Angebote für das Vereinsschwimmen sowie die Berücksichtigung der präventiven Gesundheitsvorsorge bilden den Raum und den Inhalt der zukünftigen Funktionalschwimmhalle ab. Durch eine konsequente Anwendung des „Design for all“ gewährleistet sie die uneingeschränkte Nutzung durch alle BesucherInnen der Stadt Hennigsdorf. Bei der Vorplanung wurden aktuelle Standards, gesetzliche und normative Ansprüche sowie Energie- und Umweltaspekte zu Grunde gelegt. Die Einhaltung des finanziell und zeitlich vorgegebenen Budgets wird in der weiteren Planung ein unabdingbarer wichtiger Bestandteil sein.

 

Vorplanung Stand Juli 2019 Funktionalschwimmhalle Hennigsdorf

Erschließung:
  1. Zufahrt über Rathenaustraße
  2. Parkplatz KFZ/Fahrrad/E-Ladestation
  3. Zufahrt Feuerwehr & Versorgung über Parkstraße
  4. Zugang über Park- & Rathenaustraße
Vorplatz zur Parkstraße entlang & angrenzend zum Gebäude
  1. Zufahrt Technik & Müllentsorgung
  2. Shared Space
  3. Aufenthaltsfunktion
  4. kurze Verbindung zur Neuendorfstraße
Umgebungsbereich
  1. Einfriedung östlich zum Gebäude
  2. Sicherung & Berücksichtigung Baumbestand (geschützte Baumallee)
  3. Lärmschutzwand (B-Plan) zum Parkplatz/ Schutz Grundstück Bötzowstraße

Das Gebäude hat eine Nutzfläche von insgesamt ~ 2.500 m².
Die Funktionen gliedern sich in:

  1. Eingangsbereich für die Öffentlichkeit/Personal/Sauna
  2. Technik
  3. Wasserflächen
  4. Außenrutsche und Turm (separat)
  5. Erschließung (Feuerwehr)
  6. Dachbegrünung & Photovoltaik

 

Erste Visualisierungen der Funktionalschwimmhalle

Erhalten Sie erste Impressionen von der geplanten Funktionalschwimmhalle Hennigsdorf mithilfe dieser 3D-Visualisierungen.

 

Ausblick

Die Erarbeitung der Entwurfsplanung einschließlich einer belastbaren Kostenberechnung DIN 276 soll bis zum Dezember 2019 erfolgen. Im Januar 2020 werden die Stadtverordneten und die HennigsdorferInnen über den Entwurfsstand informiert. Die Stadtverordneten der Stadtverordnetenversammlung beschließen über den Fortgang und den Umfang der Funktionalschwimmhalle im Januar/ Februar 2020. Weitere Termine und Informationen erfolgen nach Erkenntnisfortschritt in 2020.