Inhalt

Aufruf: Spendenaktion des DKR für Hochwasserkatastrophe

Datum: 23.07.2021

Aufruf: Spendenaktion des DKR für Hochwasserkatastrophe

Nach den schweren Unwettern und Überschwemmungen befinden sich in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mehr als 3.500 Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im Dauereinsatz, um den betroffenen Menschen zu helfen.

Die Spendenaktion des DRK (Deutsches Rotes Kreuz) für die Hochwasserkatastrophe 2021 bietet Städten, Gemeinden und Privatpersonen die Möglichkeit finanzielle Hilfen zur Verfügung zu stellen.
Um den von der Hochwasserkatastrophe Betroffenen zu helfen, hat der Deutsche Städte- und Gemeindebund mit Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Unter der Adresse www.drk.de/dstgb können Kommunen und Privatpersonen (Stichwort Hochwasser 2021) für die Menschen in den Katastrophengebieten Geld spenden und die Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes vor Ort unterstützen.

„In der Not steht die kommunale Familie zusammen. Wir hoffen sehr, dass Kommunen aus ganz Deutschland, aber auch viele Bürgerinnen und Bürger, ihre Solidarität zeigen und für die Hochwasseropfer spenden“, betonen Bürgermeister Ralph Spiegler, Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, und Hauptgeschäftsführer Dr. Gerd Landsberg.

Die Stadt Hennigsdorf wird sich ebenfalls an der Aktion beteiligen und ruft die HennigsdorferInnen auf, sich solidarisch zu zeigen. Wenn auch Sie die Arbeit des DRK und der vielen Ehrenamtlichen unterstützen möchten, können Sie direkt über die Internetpräsenz des www.drk.de spenden! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.