Kommunale Unternehmen

Kommunale Unternehmen

Sichere Energieversorgung, attraktiver Wohnraum, Versorgung mit Trinkwasser, die schadlose Wasser- und Abwasserbehandlung, die aktive Unterstützung Arbeitsloser und die Unterstützung kleiner und mittelständischer Unternehmen durch eine eigene Beschäftigungsgesellschaft: Die Stadt Hennigsdorf behält die wesentlichen Aufgaben der öffentlichen Daseinsvorsorge in eigenen Händen – zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger.

Im wirtschaftlichen und sozialen Bereich hat sie daher kommunale Unternehmen gegründet, die die nötigen Leistungen erbringen. Der Vorteil: Die kommunalen Unternehmen sind Teil der lokalen und regionalen Gesellschaft. Das gehört zu ihrem Selbstverständnis und ist Teil ihrer Unternehmenskultur. Das zeigt sich zum Beispiel daran, dass die Stadtwerke Hennigsdorf ein eigenes Stadtbad betreiben, in dem sich Familien, Senioren und Vereine wohl fühlen können.

 

Beteiligungen und Unternehmen der Stadt

  • Die HWB ist das zweitgrößte Wohnungsunternehmen in Hennigsdorf. Als kompetenter und zuverlässiger Vermieter bietet sie vielen Hennigsdorfern ein bezahlbares und modernes Zuhause.

    Das Engagement der HWB geht weit über das Wohnen hinaus: Sie setzt sich für eine umfassende Quartiers- und Stadtentwicklung ein, unterstützt soziale und kulturelle Initiativen und fördert das bunte Vereinsleben in der Stadt.

    Mehr erfahren

  • Rund 9.500 Haushalte, 35 kommunale Einrichtungen sowie 54 Gewerbe- und Industriebetriebe werden von der Stadtwerke Hennigsdorf GmbH zuverlässig mit Wärme versorgt.

    Über ein rund 50 Kilometer langes Leitungsnetz wird die zu gut zur Hälfte aus erneuerbaren Energien erzeugte Wärme für Heizung und Warmwasser bereitgestellt. Wenn es darum geht, Energie effizient zu nutzen, sind die Stadtwerke als kommunales Unternehmen ein kompetenter Partner der Stadt Hennigsdorf und innovativer Dienstleister für die lokale Wirtschaft.

    Mehr erfahren

  • Mit der BBG (Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft mbH) steht den Unternehmen der Stadt Hennigsdorf ein verlässlicher Partner zur Seite, der neben der Vermietung und Vermarktung von an den konkreten Unternehmensbedarfen orientierten Gewerbeflächen auch verschiedene Projekte zur Förderung der Wirtschaft der Stadt und Region koordiniert.

    Mehr erfahren

  • Die ABS Hennigsdorf ist eine seit 1992 erfolgreich in der Region Oberhavel agierende kommunale Beschäftigungsgesellschaft. Ihre Beschäftigungs- und Unterstützungsangebote richten sich in erster Linie an langzeitarbeitslose Menschen, die ansonsten keine Chance auf eine Existenz sichernde Arbeit hätten.

    Zusammen mit dem Jobcenter und den kreisangehörigen Kommunen bieten sie sinnhafte und für alle Mitwirkenden passende und nutzbringende Angebote und Dienstleistungen in den Bereichen Arbeit, Beratung und Strukturentwicklung.

    Mehr erfahren

  • Der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung der Stadt Hennigsdorfer wird als organisatorisch, verwaltungsmäßig und wirtschaftlich selbständiger Betrieb ohne eigene Rechtspersönlichkeit entsprechend den gesetzlichen Vorschriften sowie den Bestimmungen der Betriebssatzung geführt.

    Der Eigenbetrieb der Stadt wurde geschaffen, um die Aufgabe zur Beseitigung von Abwasser (Schmutzwasser und Niederschlagswasser) zu erledigen. Die Betriebsführung wurde auf die Osthavelländische Trinkwasserversorgung und Abwasserbehandlung GmbH (OWA) übertragen. Weitere Informationen zur OWA GmbH erhalten Sie hier:

    mehr erfahren

  • Die Kommunale Betreiber- und Immobiliengesellschaft mbH (KBI GmbH) wurde als Gesellschaft ohne Gewinnerzielung zur Durchführung von Infrastrukturprojekten mit Förderungscharakter für die Stadt Hennigsdorf gegründet.

    Der Hauptschwerpunkt der Projektarbeit liegt in der Reaktivierung des ehemaligen Alexander S. Puschkin Gymnasiums in der Rathenaustraße. Das denkmalgeschützte und seit Jahren leer stehende Schulgebäude soll mit dem Projekt „KreativWerk einer neuen Bestimmung zugeführt werden.

    Im GründerInnen- und Gewerbezentrum „KreativWerk" sollen sich insbesondere Frauen unter attraktiven Rahmen- und Arbeitsbedingungen vernetzen können und die Gelegenheit erhalten, kreative und innovative Geschäftsmodelle zu starten und weiterzuentwickeln.

    Sogenannte Coworking Spaces, modern ausgestattete Konferenzräume, offene Werkstätten und gläserne Büros- und Labore tragen der Arbeitswelt 4.0 Rechnung und sollen die Kosten für MieterInnen überschaubar halten. Dienstleistungen von temporärer Kinderbetreuung bis hin zum IT-Service sowie ein umfangreiches Beratungsangebot sollen Startups und Selbständigen größtmögliche Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung einräumen. Verschiedene Veranstaltungsformate sollen das Angebot des „KreativWerks“ abrunden.
     
    Der Weg zum GründerInnen und Gewerbezentrum „KreativWerk“ wird derzeit beschritten. „Das Ziel ist der Weg und die Idee zur Wirklichkeit“
     
    Mehr Informationen und Kontakt:
    Kommunale Betreiber- und Immobiliengesellschaft
    KBI GmbH
    E-Mail: info@kbi.gmbh
    Telefon: 03302 544081

  • Seit fast 40 Jahren schwimmen und schwitzen Hennigsdorferinnen und Hennigsdorfer in der ehemaligen Volksschwimmhalle, dem heutigen aqua-Stadtbad Hennigsdorf.

     

    Das im Oktober 1980 eröffnete und in den 90-iger Jahren teilsanierte Hallenbad mit Saunabereich erfreut sich nicht nur bei den Bürgern aus Hennigsdorf allergrößter Beliebtheit. Auch die umliegenden Gemeinden nutzen das Hennigsdorfer Stadtbad regelmäßig zur Erholung und Gesunderhaltung. Unzählige Schülerinnen und Schüler haben hier das Schwimmen erlernt.

    Nun kommt die penibel instand gehaltene Freizeitstätte in die Jahre. Im Oktober 2020 haben die Stadtverordneten der Stadt Hennigsdorf einstimmig den Beschluss gefasst, diesem wichtigen Anliegen zu entsprechen und eine neue Schwimmhalle zu errichten. Die neue Funktionsschwimmhalle am Standort Parkstraße/Neuendorfstraße mit einem Schwimmerbecken mit fünf Bahnen auf einer Länge von 25 Metern, wird dem Schwimm- und Schulsport in Hennigsdorf weiterhin Rechnung tragen. Ein Multifunktionsbecken soll die Gesundheitsvorsorge sicherstellen und ein Bewegungsbecken den zukünftigen Seepferdchen das Element Wasser näherbringen. Durch die verschiedenen Becken ist zudem ein breites Aquasportangebot möglich. Ergänzt wird der Ersatzneubau durch eine kleine Sauna und eine ca. 80m lange Wasserrutsche.

    Für die Planung und Errichtung der neuen Funktionsschwimmhalle wurde die Eigentumsgesellschaft Stadtbad Hennigsdorf mbH (ESH) im Oktober 2018 gegründet, die nun mit der Betriebsgesellschaft Stadtbad Hennigsdorf mbH (BSH) verschmolzen wurde. Die so entstandene Gesellschaft Stadtbad Hennigsdorf GmbH (SBH) wird sich als Tochterunternehmen der Stadtwerke Hennigsdorf zum einen um den reibungslosen Betrieb des aqua-Stadtbades kümmern und zum anderen die planmäßige Fertigstellung der neuen Funktionsschwimmhalle verantworten.

    Ansprechpartner für die Planung und Errichtung der neuen Funktionsschwimmhalle ist Frau Birgit Tornow-Wendland. Ausführliche Informationen zum Stand des Vorhabens „Neue Funktionalschwimmhalle Hennigsdorf“ finden Sie unter: Aktuelle Projekte oder unter www.stadtbad-hennigsdorf.de/Aktuell

    Öffnungszeiten und aktuelle Informationen rund um das aqua-Stadtbad finden Sie hier: www.stadtbad-hennigsdorf.de 

     

    Mehr Informationen und Kontakt

    Stadtbad Hennigsdorf GmbH (SBH)

    Rathenaustr. 4 | 16761 Hennigsdorf
    Telefon: (03302) 5440 80