Wappen und Logo

Wappen und Logo

An drei Dingen sollen die Menschen Hennigsdorf symbolisch sofort wiedererkennen: an seinem aus dem Jahr 1938 stammenden Wappen sowie einem aus dem Jahr 1998 stammenden Logo, das auch ein wesentliches Element des Corporate Design darstellt. Und weil das Logo Ähnlichkeiten mit einem Pinguin hat, gibt es auch noch – drittens - ein Maskottchen: Der heißt Henni und ist ein Pinguin.

Wappen

Ein Reiher freut sich über einen guten Fang – einen Fisch. Und darüber freuten sich indirekt einst auch die Fischer in Hennigsdorf. Denn der Ort war einst in seinen Ursprüngen ein wendisches Fischerdorf, direkt an der Havel gelegen. Genau dieser Zusammenhang fällt einem als erstes ins Auge beim Blick auf das Wappen von Hennigsdorf.

Die weitere geschichtliche Entwicklung zeigen dann die Sensenblätter und der Amboss. Denn neben der Fischerei war vor allem die Landwirtschaft über Jahrhunderte prägend für Hennigsdorf. Das änderte sich im Jahre 1910: Damals wandelte sich die Stadt zu einem wichtigen Industriestandort. Von diesem Zeitpunkt an wurden Lokomotiven gebaut – Hennigsdorf entwickelte sich zur Stadt des Stahls.

Das Wappen hält diese Entwicklung symbolisch fest. Es stammt aus dem Jahr 1938 und wurde bis heute nicht verändert. Denn es handelt sich um eine gewisse Besonderheit: Hennigsdorf gehörte zu den wenigen Berliner Randgemeinden, die bald nach Erlass der Gemeindeordnung von 1935 vom darin enthaltenen Recht Gebrauch machten, ein Wappen zu führen. Bis dahin war dies nur den Städten vorbehalten. 1962 erhielt Hennigsdorf das Stadtrecht – das Wappen hat sich erhalten.

 

Logo Der Stadt Hennigsdorf

Man könnte auf die Idee kommen, in Hennigsdorf lebten Pinguine. Das 1998 entwickelte Logo der Stadt Hennigsdorf legt diese Assoziation nahe. Dabei skizziert es strenggenommen nur die Stadtgrenze als sehr abstrakte Form einer Landkarte. Die Farben haben dabei eine besondere Bedeutung: Gelborange steht für das Gewerbe, die Industrie, die Produktion - kurz für die Wirtschaft. Für das Leben in der Stadt wird ein Rot verwendet. Rot gilt hier für Leben und Wärme, als auch weiter interpretiert für die Menschen. Die Farbe Blau steht natürlich für die Havel. Sie zeigt, dass Natur für die Bürgerinnen und Bürger in Hennigsdorf als Stadt am Fluss und im Grünen außerordentlich hohe Bedeutung hat.

Und weil alle drei Farben zusammengenommen den besonderen Charakter der Stadt hervorheben, bilden sie zugleich den Buchstaben „H“ für Hennigsdorf.

 

Unser Maskottchen - Henni

Die Bürgerinnen und Bürger von Hennigsdorf entdeckten sehr schnell, dass ihr Logo deutliche Ähnlichkeiten mit einem Pinguin hatte. Die Stadtverwaltung nahm diese Verbindung auf und entwickelte sie weiter zu einem Maskottchen für die Stadt. Seither gibt es tatsächlich einen Pinguin in der Stadt. Sein Name ist „Henni“. So wollten ihn die Menschen in Hennigsdorf in einem Namenswettbewerb nennen – und die Stadtverwaltung hat sich an diesen „Bürgerentscheid“ gehalten.