Einschränkungen durch Warnstreik

Einschränkungen durch Warnstreik

Die Gewerkschaft ver.di hat aktuell die Beschäftigten bei Bund und Kommunen zum Warnstreik aufgerufen.

Aufgrund des für morgen, Donnerstag, den 1. Oktober 2020 bevorstehenden Warnstreiks kommt es in einigen städtischen Kindertagesstätten zu Beeinträchtigungen.

In der Kita „Spatzennest“ ist es nicht möglich, den Betrieb aufrecht zu erhalten oder vor dem Hintergrund geltender Hygieneregeln eine Notbetreuung in einer anderen Kita anzubieten. Diese Einrichtung muss geschlossen werden.
In der Kita „Traumland“ und der Kita „Biberburg“ wird in der Zeit von 7.00 bis 15.30 Uhr eine Notbetreuung gewährleistet. Das bedeutet, das ausschließlich Kinder berufstätiger Eltern zur Betreuung aufgenommen werden können.
In allen anderen Kita- und Horteinrichtungen werden mit Stand heute keine Beeinträchtigungen erwartet.  

Kita-spezifische Informationen erhalten die Eltern über die Aushänge in den jeweiligen Einrichtungen. Bei Fragen wenden sich betroffene Eltern bitte an ihre Kitaleitung oder den Fachdienst Kindertagesbetreuung (Telefon 03302/877-161, -315).
Der Fachdienst ist heute, Mittwoch, den 30.9. bis 17.00 Uhr und morgen, Donnerstag,
den 1. Oktober ab 7.00 Uhr zu erreichen.

Wir bitten um Verständnis.