Neue Sicherheitsregeln für das Gemeinschaftszentrum Conradsberg

Neue Sicherheitsregeln für das Gemeinschaftszentrum Conradsberg

Neue Sicherheitsregeln für das Gemeinschaftszentrum Conradsberg

Sicherheitsregelungen zur Eindämmung des neuartigen COVID 19 Virus für das Gemeinschaftszentrum Conradsberg

  • Besucherinnen und Besucher mit Erkältungssymptomen oder aus Risikogruppen wird dringt abgeraten, Angebote des Gemeinschaftszentrums zu nutzen.
  • Für jedes Angebot werden Teilnehmerlisten geführt, um im Falle einer auftretenden COVID 19 Erkrankung bei Besucherinnen oder Besuchern die mögliche Infektionskette nachvollziehen zu können. Unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden die Teilnehmerlisten sicher verwahrt und vier Wochen nach dem jeweiligen Angebot vernichtet.
  • Besucherinnen und Besucher, die Angebote des Gemeinschaftszentrums genutzt haben und sich mit dem COVID 19 Virus infiziert haben, sind dringend gebeten, die Leiterin des Fachdienstes Familie, Jugend und Integration, Frau Jennifer Burczyk, unter der Mailadresse jburczyk@hennigsdorf.de oder telefonische unter 03302-49 42 949 zu informieren.
  • Die ausgeschilderten Eingangs- und Ausgangsbereiche für das Gemeinschaftszentrum sind zu nutzen.
  • Angebote mit mehr als vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer finden im Freien oder im Saal statt.
  • Am Eingang steht Desinfektionsmittel bereit. Alle erwachsenen Besucherinnen und Besucher und Kinder ab dem Grundschulalter sind angehalten, sich die Hände mit mindestens 30 Sekunden Einwirkzeit zu desinfizieren.
  • Alle erwachsenen Besucherinnen und Besucher und Kinder ab dem Grundschulalter sind gebeten, auf das Händereichen oder das Umarmen zu verzichten sowie mindestens 1,5 m Abstand voneinander zu halten. Für Besucherinnen und Besucher, die im selben Hausstand leben, gelten diese Regelungen nicht.
  • Im gesamten Gebäude müssen erwachsene Besucherinnen und Besucher und Kinder ab dem Grundschulalter einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Einweg-Masken für die Besucherinnen und Besucher, die keinen eigenen Mund-Nasen-Schutz bei sich tragen, sind im Gemeinschaftszentrum vorhanden und werden auf Anfrage ausgegeben.
  • Der Mund-Nasen-Schutz kann abgenommen werden, wenn die Besucherinnen und Besucher ihren Platz eingenommen haben und das Angebot beginnt.
  • Angebote bei denen gesungen wird sind aufgrund der besonders hohen Aerosol-Erzeugung bis auf weiteres untersagt.
  • Während der Angebote im Saal müssen mindestens zwei Fenster ständig weit geöffnet sein.
  • Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist gestattet. Es wird dringend davon abgeraten, diese mit anderen Besucherinnen und Besuchern zu teilen. Besucherinnen und Besucher, die im selben Hausstand leben, können selbstverständlich ihre Speisen und Getränke miteinander teilen.
  • Die Küche steht für die freie Nutzung durch Besucherinnen und Besucher nicht zur Verfügung. Kaffee und Tee wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gemeinschaftszentrums bereitgestellt.
  • Tische, Stühle, Werkzeug, Spielzeug oder andere Gegenstände sind vor der Weitergabe an andere Besucherinnen und Besucher zu desinfizieren. Flächendesinfektionsmittel und Papiertücher stehen zur Verfügung.


Alle Besucherinnen und Besucher des Gemeinschaftszentrums „Conradsberg“ sind gebeten, sich an die hier beschriebenen Sicherheitsbestimmungen zu halten. Jede und jeder Einzelne kann durch die Einhaltung einen wertvollen Beitrag zur Eindämmung der nach wie vor bestehenden COVID 19 - Pandemie leisten.

Fachdienstleitung Familie, Jugend und Integration Hennigsdorf, 01.10.2020

Frau J. Burczyk

Telefon: (03302) 2051369
E-Mail: jburczyk@hennigsdorf.de