Mitmachen bei der Kinderkonferenz 

Mitmachen bei der Kinderkonferenz 

Vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemiesituation startet die Kinderkonferenz 2021 in Hennigsdorf mit einem leicht veränderten organisatorischen Konzept. Ein Treffen der Schülerinnen und Schüler ist derzeit leider nicht möglich, deshalb geht der Jugendkoordinator der Stadt Hennigsdorf, Johannes Otto einen „kontaktlosen“ Weg.
Das Ziel der Konferenz aber bleibt auch in diesem Jahr: Mädchen und Jungen der vierten bis sechsten Klassen können Ideen für Projekte und Aktionen einreichen, die sie gerne in ihrer Stadt haben wollen. Umsetzen werden die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen selbst, unterstützt werden sie dabei vom Jugendkoordinator.

Ob Quatscholympiade oder Schnitzeljagd, Teenie-Disco oder Seifenkistenrennen, ob Schatzsuche oder Umweltschutzaktionen – alle Vorschläge können erst einmal eingereicht werden.

Wer mitmachen möchte, kann einfach an den Jugendkoordinator einen Brief oder eine E-Mail schreiben, möglich ist auch eine Flaschenpost am Conradsberg abzugeben. Wer möchte kann auch einen kurzen Videoclip drehen oder seine Idee basteln oder malen.
Alle Vorschläge müssen bis einschließlich Mittwoch, den 31. März 2021 eingereicht werden.

Per Post gehen die Vorschläge an das
Gemeinschaftszentrum Conradsberg
Stichwort: KiKo 21
Parkstr. 39
16761 Hennigsdorf

oder per Mail an
jotto@hennigsdorf.de
(In die Betreffzeile bitte KiKo 21 angeben.)

Am Montag, den 12. April werden dann alle Vorschläge unter www.hennigsdorf.de/kiko21 veröffentlicht. Und dann kann bis zum Freitag, den 23. April abgestimmt werden, welche Ideen umgesetzt werden sollen.
Das genaue Abstimmungsprozedere wird ebenfalls am 12. April bekannt gegeben.

Am 26. April werden die Gewinnerprojekte veröffentlicht.

Und als kleiner Anreiz werden unter allen, die bei der Abstimmung mitmachen, kleine Überraschungspakete verlost.