A1B1C1D1E1F1G1H1I1J1K1L1M1N1O1P1Q1R1S1T1U1V1W1X1Y1Z1Alle

Unterstützungsfonds für Hennigsdorfer Schüler

Die Hennigsdorfer Abgeordneten haben den Beschluss zur Einrichtung eines Unterstützungsfonds für Kinder aus einkommensschwachen Haushalten gefasst. Dieser Fonds steht ab dem Schuljahr 2008/09 zur Verfügung und eine Unterstützung kann durch die Schülerinnen und Schüler, sofern sie volljährig sind, sonst durch deren Eltern schriftlich beantragt werden. Anspruch darauf besteht bis einschließlich Klassenstufe 13, wenn sich der Hauptwohnsitz in Hennigsdorf befindet.
Aus diesem Fonds werden Ausgaben für Lernmittel und sonstigen schulischen Bedarf bis zu 50,00 € pro Schuljahr zurückerstattet.

Dazu wurde eine Richtlinie erarbeitet, die die Kriterien der Vergabe regelt. In dieser Vergaberichtlinie sind die allgemeinen Grundsätze, die Antragstellung und Bewilligung sowie Art, Höhe und Zahlungsweise für eine Unterstützung enthalten.

Notwendige Unterlagen:
Antrag 

Nachweis für den Bezug von
- Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes (SGB II) oder
- Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung (SGB XII) oder
- Grundleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder
- Wohngeld oder
- Kinderzuschlag nach § 6a des Bundeskindergeldgesetzes (BKKG) oder
- Darstellung der besonderen finanziellen Notlage, wenn keine der o. g. Leistungen in Anspruch genommen werden
Kaufbeleg(e)
- Schulbescheinigung, wenn keine Schule in Trägerschaft der Stadt Hennigsdorf besucht wird


Rechtsgrundlagen:
Richtlinie für die Vergabe von Einzelunterstützungen für Kinder aus einkommensschwachen Haushalten der Stadt Hennigsdorf


Gebühren:
Gebühren entstehen nicht

Öffnungszeiten:
Dienstag: 09.00 - 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr