Veranstaltungen

Historische Postkartenausstellung | Stadtarchiv

  • Veranstaltungsort: Hennigsdorf
KOSTENLOS

Auf dem Rathausplatz zeigt das Hennigsdorfer Stadtarchiv ab Pfingstsonntag, 23. Mai, eine historische Postkartenausstellung mit Ansichten und Grüßen aus längst vergessenen Zeiten. Die Ausstellung ist bis zum 2. Juli zu sehen. Wer es nicht schafft persönlich vorbeizukommen, kann sich die Karten auch unter online auf www.hennigsdorf.de/postkartenausstellung anschauen. 

Alle Karten stammen aus dem Bestand des Stadtarchivs. Einige Postkarten lassen einen Schmunzeln, andere bleiben rätselhaft und aus vielen spricht die Sehnsucht nach geliebten Menschen. So auch bei Tante Trudi, der Namensgeberin der neuen Ausstellung, die ihre Küsse per Postkarte auf die Reise schickt. In der Ausstellung sind 12 Tafeln, die chronologisch gegliedert sind, zu sehen. Sie zeigen zum Teil nur Ansichten wie die ältesten Exemplare, auf denen noch mehrere kleine Motive aus Hennigsdorf zu sehen sind, oder es sind Postkarten, die die Hauptstraße und die Martin-Luther-Kirche als Motiv haben. Dargestellt wird auch der Zufallsfund der sehnsuchtsvollen Zeilen, die Marta vor über 100 Jahren an ihre Freundin Lina schickte und über ihre Zeit in Hennigsdorf bei der Arbeit berichtete. Eine Tafel widmet sich den Grußbotschaften, die während des Ersten Weltkrieges versendet wurden. Sie zeigen einmal mehr, wie dankbar man heute über so viele Dinge sein kann. Neben Karten, die den Aufbruch Hennigsdorfs in die Moderne zeigen, gibt es Karten aus DDR-Zeiten mit Plattenbauten als Bildmotiv und auch Grüße aus dem Ferienheim. Nicht zuletzt gibt es Postkarten aus der Gegenwart.

Mehr Informtionen

Stadtarchiv

Hauptstraße 3 | 16761 Hennigsdorf
Telefon: (03302) 877312
E-Mail: stadtarchiv@hennigsdorf.de