Mit dem Kleinbus in die Waldstraße

Mit dem Kleinbus in die Waldstraße

Mit dem Kleinbus in die Waldstraße

Stadt finanziert während der Bauarbeiten Marwitzer Straße und Postplatz ein Linientaxi  


Durch die aktuellen Straßenbaumaßnahmen in der Marwitzer Straße und auf dem Postplatz bestehen im Stadtgebiet von Hennigsdorf umfangreiche Verkehrsraumeinschränkungen. Diese führen vorübergehend auch zu Änderungen der Linienführungen des ÖPNV mit der Folge, dass einige Bushaltestellen und Teilgebiete des westlichen Stadtgebietes (Parkstraße, Fasanenstraße, Waldstraße etc.) derzeit nicht mehr durch den ÖPNV erschlossen werden.

Um die nicht gänzlich vermeidbaren Einschränkungen für die Bewohnerinnen und Bewohner so gering wie möglich zu halten, hat sich die Verwaltung der Stadt Hennigsdorf in Abstimmung mit der Oberhavel Verkehrsgesellschaft mbH (OVG) zur Umsetzung der folgenden Maßnahmen entschlossen:

Temporäre Einführung eines Linientaxis

Insbesondere zur Gewährleistung der Anbindung der Wohngebiete im westlichen Stadtgebiet und des Friedhofs erfolgt für den Zeitraum vom 16. April 2018 bis voraussichtlich 03. Juni 2018 die Installation eines Linientaxis. Dieses umfasst folgendes Angebot:

  • Ringlinie unter der Nummer 809 mit einem Kleinbus (maximal 7 Plätze, keine Mitnahme von Fahrrädern, Kinderwagen und Tieren),
  • Halbstündiger Takt täglich zwischen 8:00 Uhr und 18:00 Uhr,
  • Startpunkt ist der S-Bahnhof Hennigsdorf, angefahren werden die Haltestellen Poststraße, Adolph-Kolping-Platz, Fontanestraße/Akazienweg, Heideweg, Feldstraße, Friedhof, Fontaneschule, Rathenaustraße und S-Bahnhof Hennigsdorf.
  • Da aufgrund der Baumaßnahme Postplatz der Busbahnhof nur über die südliche Rathenau-straße angefahren werden kann, ist die Linienführung des Linientaxis nur als Ringlinie in eine Richtung möglich.

Der Linienverlauf und der Fahrplan ist den angefügten pdf-Datein zu entnehmen.

Die Kosten für das Linientaxi belaufen sich auf ca. 15.000 € und werden durch die Stadt Hennigsdorf getragen.

Anfahren von bestehenden Haltestellen

Auf den baustellenbedingten Umleitungslinien wurden bisher durch die OVG nicht alle Bestandshaltestellen angefahren. Die OVG hat zugesagt, künftig alle an den Umleitungslinien liegenden Haltestellen anzufahren.

Sitzbänke an den Behelfshaltestellen in Hennigsdorf Nord

Die Behelfshaltestellen in der Stadt waren bislang nicht mit Sitzbänken ausgestattet. Nicht zuletzt aufgrund von Anfragen aus der Bevölkerung hat die Verwaltung geprüft, an welchen Behelfshaltestellen eine Sitzbank aufgetellt werden kann.

Unter Berücksichtigung der Platzverhältnisse ist das Aufstellen von Sitzbänken an folgenden Behelfshaltestellen möglich und erfolgt  umgehend:

  • Reinickendorfer Straße (stadtauswärts)
  • Marwitzer Straße / Ecke Friedrich-Wolf-Straße (stadtauswärts)
  • Fontanesiedlung (stadteinwärts)

Insgesamt ist die Stadt Hennigsdorf bemüht, entsprechend des Fortschritts der verschiedenen Baumaßnahmen das ÖPNV-Angebot möglichst schnell wieder zum gewohnten Standard und den gewohnten Linienführungen zurück zu führen. Sie stimmt sich dazu regelmäßig mit der OVG und der OHBV ab.