Schiedsstelle ehrenamtlich neu zu besetzen

Schiedsstelle ehrenamtlich neu zu besetzen

Schiedsstelle ehrenamtlich neu zu besetzen

Die Stadt Hennigsdorf schreibt derzeit die ehrenamtliche Stelle einer Schiedsperson aus.

Schiedsperson ist ein auf Zeit (fünf Jahre) ausgeübtes Ehrenamt, mit der Aufgabe zwischen streitenden Personen zu schlichten und möglichst einen Vergleich herbeizuführen. Häufig werden Schiedspersonen bei Nachbarschaftsstreitigkeiten tätig.

Hennigsdorf ist in zwei „Schiedsbereiche“ unterteilt, Hennigsdorf -Nord und Hennigsdorf-Süd. Ausgeschrieben ist die Schiedsstelle für den Amtsbezirk Süd.

Die Besetzung der Schiedsstelle für den Amtsbezirk Hennigsdorf-Süd sowie die Vertretung für den Amtsbezirk Hennigsdorf-Nord sind ab dem 1. April 2019 neu zu besetzen.

Die Bewerber sollten das 25. Lebensjahr vollendet haben, im Bereich der Schiedsstelle (Stadtgebiet Hennigsdorf) mit Hauptwohnsitz wohnen und das Wahlrecht besitzen.
Bewerbungen können ab sofort bis zum 15. Februar 2019 schriftlich an die Stadtverwaltung Hennigsdorf, Büro Bürgermeister, Rathausplatz 1 in 16761 Hennigsdorf gesandt werden.

Nach der Wahl auf der Stadtverordnetenversammlung vom 27. Februar 2019 erfolgt die Berufung durch den Direktor des Amtsgerichtes Oranienburg.

Der Schiedsperson steht zur Ausübung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit stundenweise ein Büro im Rathaus Hennigsdorf zur Verfügung, Rechtliche Weiterbildung im Nachbarschaftsrecht wird von der Stadtverwaltung organisiert und finanziert.

Nähere Einzelheiten über Voraussetzung und das Bewerbungsverfahren finden Sie hier: