Inhalt

Wanderbaustelle am Wochenende

Datum: 08.02.2024
Für die neue Havelbrücke Ruppiner Straße fallen sonnabends Bäume

Seit einigen Tagen sind Mitarbeitende des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Eberswalde sowie der beauftragten Firma „Baumdienst Evergreen“ am Havelkanal in Hennigsdorf im Einsatz.

Nachdem die Munitionssuche in und am Wasser abgeschlossen wurde, müssen nun bis Ende Februar Bäume gefällt und Sträucher beräumt werden, um für die Gründungsarbeiten am Ersatzbrückenbauwerk und den Abriss der vorhandenen Brücke über die Havel Platz zu schaffen.

Das führt an den Sonnabenden, 17. und wenn nötig auch 24. Februar 2024, zu Einschränkungen zwischen Kreisverkehr Neubrück und Hauptkreuzung Berliner Straße/Fabrikstraße/Neuendorfstraße/Ruppiner Straße. Eine etwa 30 Meter lange Baustelle rückt langsam voran, die Arbeiten müssen beidseitig erfolgen, teilt die Eberswalder Behörde im Vorfeld mit.

Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrende müssen dann auf die jeweils andere Straßenseite ausweichen. Dazu eignen sich die Ampel an der Hauptkreuzung sowie die Querung am Kreisel Neubrück. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr, der nur halbseitig passieren kann, auf der Brücke.