Sprungziele

Projekte in Umsetzung

Projekte in Umsetzung

Im ersten Durchlauf des Bürgerhaushaltes in Hennigsdorf setzten sich bei der Abstimmungsveranstaltung am 6. Oktober 2017 zehn Projekte durch. Hier finden Sie einen Überblick über den aktuellen Stand zu den jeweiligen Gewinnerprojekten.

    • Kitas und Horte:
    • Kindern Umwelterfahrungen zu ermöglichen, heißt gemeinsam auf Spurensuche zu gehen. Deshalb werden im Jahr 2018 in den Hennigsdorfer Kindertageseinrichtungen Projekte durchgeführt, bei denen Kinder aktiv Umwelterfahrungen sammeln können.
    • Ablauf:
      • Jede Einrichtung sucht in Rücksprache mit Kindern und Fachkräften ein passendes Projekt, um gemeinsam mit den Kindern einen bewussten Umgang mit der Umwelt zu erproben.
      • Die Durchführung und die Präsentation des Projekts lie-gen in den Händen der einzelnen Projektbeteiligten und Akteuren. Jede Einrichtung entscheidet für sich.
      • Während des Projekts werden Verantwortliche bestimmt, die Fotos machen, im Anschluss kurz alle wichtigen Punk-te für die Durchführung beschreiben und eine Materialliste erstellen sowie eventuell wichtige Erfahrungen mitteilen oder Kinderstimmen einholen.
      • Diese Informationen werden gesammelt und in eine Form gebracht, die für Kinder nachvollziehbar gestaltet ist.
      • Es entsteht ein oder mehrere „wandernder Hennigsdorfer Umweltkoffer“, der Projekte beinhaltet, die immer wieder gemeinsam mit den Kindern in Horten und Kitas auspro-biert und erweitert werden können. Auf diese Art und Wei-se begeben sich Kinder und Erwachsene stets aufs Neue auf eine Art Spurensuche durch die Umwelt.
    • Schulen:
    • erste Projektideen bei den Grundschulen sind:
      • Tag der Biene, hier soll der Lebensraum der Biene er-kundet werden
      • Waldrallye, mittels verschiedener Stationen wird der Wald als Naturraum erkundet
      • Verpackung und Müll ein Projekt gemeinsam mit der BSR
      • Naturschutz und Umweltverhalten im Wald
    • Im Stadtpark "Conradsberg" soll überwiegend an den Nebenwegen ein entsprechender Park angelegt werden.
    • Dabei sollen bestehende Elemente (Treppe zum Geländer) bewusst mitbenutzt werden.
    • Zudem wird ein Parcour mit bis zu zwölf Stationen ausgestattet. Vier Stationen sollen Gymnastik- bzw. Dehn-Stationen sein. Sechs neue Stationen dem Waldcharakter angepasst aus Holz werden aufgestellt. Zwei vorhandene Parkelemente werden mit einbezogen.
    • Ziel ist die bauliche Umsetzung im 3. Quartal.
    • Grafftitiwände: technische Lösung gefunden, Vergabeverfahren läuft seit Mai 2018, Ziel ist die Errichtung nach vor den Sommerferien
    • Tischtennisplatte: ist bestellt die Durchführung der Plasterarbeiten erfolgt Mitte Juni 2018
    • Stadt Hennigsdorf ist zurzeit auf der Suche nach einer sachkundigen Firma bzw. einem Büro, das sowohl die erforderliche Größe, Krümmung und den günstigsten Standort für einen Verkehrsspiegel an der Ecke Schönwalder Straße/Fontanestraße ermitteln kann.
    • Zwei Freiluftkinoveranstaltungen im Sommer:
    • 23.08.2018 am Stadthafen auf der Bühne- und am Vorabend des Havelspektakels. Es ist vorgesehen den Film „Fluch der Karibik“ vorzuführen.
    • 07.09.2018 im Garten des Stadtklubhauses – Es ist ge-plant „Die Legende von Paul und Paula“ vorzuführen.
    • Eintritt frei, Sitzgelegenheit (Klappstuhl, Picknickdecke, etc.) selbst mitbringen
    • Verpflegung vor Ort kostenpflichtig angeboten
    • Kinderdiskotheken:
      • 1. Juni von 17 - 20 Uhr:am Weltkindertag im Nachbarschaftstreff Stolpe Süd
      • 30. Juni von 14 - 17 Uhr: im Zirkuszelt vom Zideka (Fabrikstraße 10)
      • tba.
    • Jugenddiskotheken:
      • 6. Juli von 19 - 23 Uhr: "Schools out Party" im Garten des Stadtklubhauses
      • tba.
      • tba.
    • 6 Veranstaltungen jeweils im Stadtklubhaus als Kinoabende mit Großbildleinwand und Dolby Surround System
    • 15.02.: "Willkommen bei den Hartmanns"
    • 15.03.: "Happy Burnout"
    • 12.04.: "Wunschfilm": Gewinner der Abstimmung vom 15.02.-01.03.2018 ist mit 54,55% "Honig im Kopf" 
    • 27.09. um 20 Uhr: "Jumanji: Willkommen im Dschungel"
    • weitere Termine: 18.10. und 22.11. (darunter ein Wunschfilmabend)
    • Bemerkung aus der öffentlichen Stellungnahme: Die Stadt Hennigsdorf ist für den Vorschlag lediglich antragsberechtigt. Nur die Verkehrsbehörde des Landkreises Oberhavel kann die Umsetzung vornehmen. Über den Bürgerhaushalt kann die konkrete Antragstellung finanziert werden (aktuelle Verkehrszählungen ca. 1.000 € und Berechnung der Schallemissionen ca. 4.500 €). Die Chancen sind als nicht besonders hoch einzuschätzen. Von der Verkehrsbehörde wurde auf Anfrage keine Genehmigung in Aussicht gestellt.
    • Stadt Hennigsdorf hat den entsprechenden Antrag an die Verkehrsbehörde im Januar 2018 gestellt 
    • Der Antrag auf Geschwindigkeitsreduzierung wurde am 23. März 2018 von der Verkehrsbehörde abgelehnt.
    • Die Umlaufsperre wurde Mitte Mai 2018 enfernt.

Liste der Vorschläge

Liste der Vorschläge

Gewinnerliste

Gewinnerliste